Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen
Stoiber trifft Schwarzenegger

Die Regierungschefs tauschten heimatliche Geschenke aus: Ministerpräsident Edmund Stoiber bekam vom Gouverneur einen Wanderstock und eine Windjacke. Arnold Schwarzenegger erhielt einen original bayrischen Löwen aus Porzellan und eine Kiste deutscher Zigarren.

HB DÜSSELDORF. Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger und der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart.

„Wir wollen die Beziehungen zwischen Kalifornien und Bayern stärken“, sagte Schwarzenegger nach einem Treffen mit Stoiber am Donnerstag in Sacramento. Der ehemalige Hollywood-Star sagte einen Gegenbesuch in München im nächsten Jahr zu. „Ich liebe Bayern und ich liebe München“.

Stoiber sagte, das Gespräch sei „sehr intensiv und sehr, sehr freundschaftlich“ gewesen. Konkret habe man vereinbart, die 1998 geschlossene Partnerschaft zwischen beiden Ländern wiederzubeleben. Das bereits bestehende Umweltschutzabkommen werde zu einem Klimaabkommen erweitert, um vor allem die Wasserstofftechnologie zu fördern.

„In der Haushaltspolitik ist er wie ich der Meinung, dass Schuldenmachen unmoralisch ist gegenüber der nachfolgenden Generation.“ Schwarzenegger nannte als Möglichkeiten für die Zusammenarbeit vor allem die Informations-, die Bio- und die Umwelttechnologie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%