Starkes Signal für Wachstum
Stimmung der US-Verbraucher steigt auf Rekordhoch

Einer der wichtigsten Indikatoren für die Konjunktur der USA ist auf ein Sechs-Jahres-Hoch geklettert. Das Barometer für Verbrauchervertrauen lag deutlich höher als im April – weit über dem von Experten erwarteten Wert.
  • 8

Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich überraschend deutlich aufgehellt und ist so gut wie zuletzt im Juli 2007. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg im Mai auf 83,7 von 76,4 Punkten im Vormonat, wie die Universität Michigan am Freitag nach vorläufigen Berechnungen mitteilten. Befragte Analysten hatten nur mit einem Wert von 78,0 gerechnet.

Die Verbraucherstimmung gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Verbraucher im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Im ersten Quartal hatten die Konsumenten ihre Ausgaben noch um 3,2 Prozent gesteigert und damit so stark wie seit Ende 2010 nicht. Dies verhalf der gesamten Wirtschaft zu einem Plus von auf das ganze Jahr gerechnet 2,5 Prozent zum Vorquartal.

Die Aussicht auf bessere Konjunkturentwicklung sowie Äußerungen der US- Notenbank Federal Reserve über ein mögliches Auslaufen ihres Anleihekaufprogramms sorgten für Rückenwind beim Dollar. Die US-Währung legte gegenüber allen anderen wichtigen Währungen zu. Für den Euro ging es zum Dollar 0,5 Prozent abwärts auf 1,2821 Dollar je Euro.

Am späten Donnerstagabend hatte John Williams, Präsident der Federal Reserve Bank von San Francisco, eine Verringerung des Bondkaufprogramms bereits im Sommer in Aussicht gestellt. „Es ist klar, dass sich der Arbeitsmarkt seit September verbessert hat“, sagte Williams in einer Rede in Portland im US-Bundesstaat Oregon. „Wir könnten das Ausmaß unserer Wertpapierkäufe etwas reduzieren, möglicherweise bereits in diesem Sommer und das Programm gegen Ende des Jahres abschließen“, führte er aus.

Die Fed kauft jeden Monat US-Staatsanleihen und Hypothekenpapiere im Volumen von 85 Mrd. Dollar. Die Käufe haben die Bilanz der Notenbank auf über 3,3 Billionen Dollar anschwellen lassen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Starkes Signal für Wachstum: Stimmung der US-Verbraucher steigt auf Rekordhoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Erwartungen und Meinungen, also. Na wunderbar. Die haben in letzter zeit ja so oft gestimmt...

  • Das kann sich nur um eine Verwechslung handeln.
    Meine amerikanischen Freunde teilen mir mit, dass die Selbstmordrate bei den 30 bis 40-jährigen in Amerika auf ein Rekordhoch steigt. Das muß die gute Stimmung sein.

  • Die 45 millionen Essensmarkenempfänger sollten bei der Ermittlung auch berücksichtig sein. Sie fließen natürlich großteils belastend ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%