Start der Aktion am Montag
Israel lässt weitere Palästinenser frei

Fünf Tage nach der Vereinbarung einer Waffenruhe in Nahost hat die israelische Regierung grünes Licht für eine Freilassung von 500 palästinensischen Gefangenen gegeben. Dies solle der neuen Palästinenserführung helfen, ihre Macht zu festigen, teilte die Regierung am Sonntag in Jerusalem mit.

HB JERUSALEM/GAZA. Zuvor hatten die radikal-islamische Hamas-Organisation und der Islamische Dschihad dem Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas zugesagt, sich einstweilig an die von Israelis und Palästinensern im ägyptischen Scharm el Scheich erklärte Waffenruhe zu halten.

„Beide haben ihrer Verpflichtung zu der Waffenruhe, die wir bereits auf dem Gipfeltreffen erklärt haben, Ausdruck verliehen“, sagte Abbas am Sonntag in der Stadt Gaza. „Wir hoffen nun, dass es keinen israelischen Angriff auf Palästinenser gibt, damit die Waffenruhe hält.“ Hamas hatte mehrere dutzend Raketen und Mörsergranaten auf jüdische Siedlungen im Gazastreifen abgefeuert und dies als Vergeltung für den Tod eines von israelischen Soldaten erschossenen Palästinensers bezeichnet.

Israel will die Freilassung der Gefangenen Medienberichten zufolge von Montag an beginnen. Der israelische Rundfunk berichtete, unter den 500 Palästinensern seien überwiegend Angehörige der Fatah- Bewegung von Abbas, aber auch Mitglieder der radikalislamischen Gruppen. Die Inhaftierten müssen mindestens zwei Drittel ihrer Strafen verbüßt haben und dürfen nicht für Angriffe auf Israelis verantwortlich sein. Ein Komitee soll eine Liste mit 400 weiteren Palästinensern erstellen, die für eine Freilassung vorgesehen sind.

Unterdessen verschärfte sich in Israel der Konflikt um die Schließung von Siedlungen im Gazastreifen. Mehrere Mitglieder der Regierung von Ministerpräsident Ariel Scharon protestierten, nachdem sie Drohungen radikaler Abzugsgegner erhalten hatten. Infrastrukturminister Benjamin Ben-Elieser warnte, rechtsgerichtete jüdische Extremisten planten einen Mordanschlag auf Scharon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%