Steinmeier bestätigt Entführung
Zwei Deutsche in Nigeria entführt

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Entführung zweier Deutscher in Nigeria bestätigt. Die Mitarbeiter des Baukonzerns Bilfinger Berger waren am Freitagmorgen bei einem Sturm auf das Firmengelände im Süden des Landes verschleppt worden.

HB LÖCKNITZ. "Wir müssen davon ausgehen, dass zwei deutsche Staatsangehörige, Mitarbeiter eines deutschen Bauunternehmens, das seit vielen Jahren in Nigeria tätig ist, dort entführt worden sind", sagte Steinmeier am Samstag in Löcknitz in Mecklenburg-Vorpommern. Der Krisenstab bemühe sich um Aufklärung der Hintergründe und sei bemüht, die Deutschen baldmöglichst und unversehrt wieder nach Hause zu bringen.

Die zwei Mitarbeiter des Baukonzerns Bilfinger Berger waren am Freitagmorgen bei einem Sturm auf das Firmengelände in Rumuji im Süden des Landes verschleppt worden. Ein Soldat soll bei dem Überfall getötet und zwei weitere verletzt worden sein. Rumuji liegt im ölreichen Nigerdelta, in der Nähe von Port Harcourt, der Hauptstadt des nigerianischen Staates Rivers. Zunächst bekannte sich niemand zu der Entführung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%