Stichwort: G 8
Was macht die G 8?

Seit 25 Jahren treffen sich die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industriestaaten (G 7) zum so genannten Weltwirtschaftsgipfel. Seit 1994 nimmt auch Russland ständig daran teil. Offiziell wurde das Treffen aber erst 1998 auf die Gruppe der Acht (G 8) erweitert.

Hb/dpa HAMBURG. Der G 7 gehören neben Deutschland die USA, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Kanada an. Seit 1977 kann auch der Präsident der Europäischen Kommission an den Beratungen teilnehmen.

Die Idee zu einem Wirtschaftsgipfel der führenden Industriestaaten hatten der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt und Frankreichs Präsident Valerie Giscard d'Estaing. Im November 1975 gab es ein erstes Treffen. Zunächst standen nur ökonomische Themen auf der Tagesordnung, später zunehmend auch weltpolitische Entwicklungen. Die G 7 erörtert beispielsweise den Kampf gegen die Armut in der Dritten Welt, die Arbeitslosigkeit, den Kampf gegen Kriminalität, Terrorismus und Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%