Stimme wahrscheinlich authentisch
CIA nimmt angebliches Saddam-Tonband ernst

Der US-Geheimdienst CIA geht nach eigenen Angaben davon aus, dass ein kürzlich veröffentlichtes Tonband mit der vermeintlichen Stimme des früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein authentisch ist.

Reuters WASHINGTON. Die Qualität des am 4. Juli vom arabischen Sender El Dschasira ausgestrahlten Tonbandes sei zwar schlecht, so dass die Echtheit nicht mit absoluter Sicherheit bewiesen werden könne, sagte CIA-Sprecher Bill Harlow am Montag. „Nach einer technischen Analyse des Tonbandes lautet die CIA-Beurteilung, dass es höchstwahrscheinlich seine Stimme ist“. Das genaue Datum der Aufzeichnung ließe sich jedoch nicht ermitteln.

In der Aufzeichnung fordert eine Stimme die irakische Bevölkerung auf, Widerstand gegen die US-Truppen im Irak zu leisten. „Ich dränge Euch, die heroischen Widerstandskämpfer zu beschützen und den ungläubigen Invasoren und ihren Helfern keine Informationen oder Hilfe zukommen zu lassen“, hieß es.

Das Schicksal Saddams sowie seiner beiden Söhne Udai und Kusai ist seit Beginn des Irak-Kriegs vor dreieinhalb Monaten ungeklärt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%