Streit eskaliert
Erdogan stoppt Handel mit Israel

Die Türkei gibt im Gaza-Streit nicht nach. Ministerpräsident Erdogan will die Sanktionen gegen Israel noch verschärfen. Nun sollen auch Handelsbeziehungen ausgesetzt werden.
  • 12

IstanbulDer Streit zwischen der Türkei und Israel um den blutigen israelischen Militäreinsatz gegen ein Schiff der Gaza-Flotte eskaliert. Nach der militärischen Kooperation der bisherigen Verbündeten würden jetzt auch die Handelsbeziehungen auf Eis gelegt, sagte der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag in Ankara. Zugleich bestätigte er, dass er einen Besuch im Gazastreifen plane. Stattfinden könnte dieser während eines für den 12. September angekündigten Aufenthaltes Erdogans in Kairo. Darüber müsse aber noch mit Ägypten gesprochen werden.

„Immer spielt Israel die Rolle des verzogenen Sohnes“, sagte Erdogan. Die Türkei stehe entschlossen gegen das Land, dessen Vorgehen den „Geruch von Staatsterrorismus“ trage. Ankara werde verschiedene weitere Sanktionen nutzen. Die Türkei hatte am Freitag den israelischen Botschafter ausgewiesen und alle Militärabkommen mit Israel auf Eis gelegt. Auslöser war ein Untersuchungsbericht der Vereinten Nationen über die blutige Erstürmung eines Schiffes der Hilfsflotte für den Gazastreifen. Dabei hatten israelische Elitesoldaten am 31. Mai 2010 neun türkische Aktivisten getötet. In dem Untersuchungsbericht wird Israels Position in wesentlichen
Punkten gerechtfertigt.

Erdogan kündigte auch an, dass türkische Schiffe im östlichen Mittelmeer mehr Präsenz zeigen würden. Genauere Angaben machte er dazu nicht. Türkische Medien hatten berichtet, geplant sei eine häufigere Entsendung von Marineschiffen. Inzwischen hat der Streit auch Auswirkungen auf den Reiseverkehr zwischen beiden Staaten. Touristen beider Seiten beklagen Schikanen und Demütigungen an den Flughäfen. So seien sie von Sicherheitsleuten gezielt herausgesucht und gezwungen worden, sich für Untersuchungen zu entkleiden. Ein türkischer Flughafenmanager sagte Medienberichten zufolge, die Vorgehensweise sei Reaktion auf eine israelische Praxis.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Streit eskaliert: Erdogan stoppt Handel mit Israel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Erdowahn brennt die letzte Sicherung durch: Türkische Behörden selektieren Juden aus
    Die letzte Aggression der tuerkischen Regierung gegenueber allem was Israelisch ist, erreichte gestern einen neuen Hoehepunkt:

    Diplomatische Konflikte, oeffentlicher Schlagabtausch von Regierungschefs und Ministern sind das eine – aber eine kollektive, gezielte und ueberfallartige Einschuechterung von ganz normalen Buergern und Reisenden/Gaesten, ist schon wieder ein hasserfuellter Schritt weiter…



    von Ulrich J. Becker, Jerusalem

    http://haolam.de/?site=dertag&id=6366

  • Und wie könnte sich die Sache weiter entwickeln ?
    Der klügere gibt nach , sagt man auch in Israel und eine förmliche Entschuldigung kommt per Diplomatenpost .

    Oder beide seiten legen es auf eine ''Kraftprobe '' an .

    Dann kommt die Türkei sicher nicht so gut davon , Griechenland hat mit Israel sehr gute Diplomatische Beziehungen , die Flughäfen auf Zypern und Kreta sind ideale Basispunkte um die Militäranlagen der Türkei mit wenig Aufwand auszuschalten !

    Der Bündnispartner USA lässt schon Lange keinen zweifel daran auf welcher Seite er steht .
    Die Türkei wäre so in kürzester Zeit Isoliert , und eine größere Diplomatische schlappe kann sich dort wie hier eigentlich keiner vorstellen !

    Der Klügere gibt nach !

  • Das es auch du der Zeit als die'' Gazaschiffe '' beladen wurden nur auf Konfrontation ankam zeigt die Tatsache das die ''Hilfsgüter eigentlich nicht zu gebrauchen waren ,
    Auch war zu dieser Zeit der gerade erst eröffnete Wasserpark (Vergnügungspark ) kurz vor der Fertigstellung , nur zur Erinnerung , wir reden hier von einem Wüstengebiet !!!!

    Weiter war es den Bauarbeitern möglich ein 5 Sternehotel zu errichten , Luxus vom feinsten !
    Und die Türkei schick unbrauchbare Rollstühle in dieses ach so arme Gebiet .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%