Streit um Atomprogramm
Rice will Fischer in Sachen Iran drängen

US-Außenministerin Condoleezza Rice will bei ihrem Treffen mit Bundesaußenminister Joschka Fischer am Mittwoch in Washington den Druck auf den Iran erhöhen.

HB WASHINGTON. "Es wird um die nächsten Schritte mit Blick auf das iranische Nuklearprogramm gehen", sagte ein hochrangiger US-Regierungsbeamter dem Handelsblatt. "Darüber hinaus wollen wir zur Sprache bringen, ab welchem Punkt der Uno-Sicherheitsrat eingeschaltet werden sollte."

Das Mullah-Regime hatte sich zwar bereit erklärt, die Urananreicherung zunächst bis Ende Juli auszusetzen. Die Amerikaner drängen aber auf einen kompletten und nachweisbaren Verzicht Teherans. Angereichertes Uran kann sowohl zum zivilen Betrieb von Kernkraftwerken als auch zum Bau von Atombomben verwendet werden.

Bei dem Meinungsaustausch zwischen Rice und Fischer soll es auch um die Lage im Nahen Osten, den Nato-Einsatz in Afghanistan sowie die Entwicklung in Russland, Usbekistan und Weißrussland gehen. Die Situation in Europa nach den Verfassungs-Referenden in Frankreich und Holland steht ebenfalls auf der Tagesordnung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%