Streit um Nuklearprogramm
Saudi-Arabien macht Westen für Irans Atomgelüste verantwortlich

Saudi-Arabien hat den Westen für das iranische Atomprogramm verantwortlich gemacht: Außenminister Prinz Saud al Faisal argumentiert, weil es der Westen zugelassen habe, das Israel zur Atommacht aufsteige, gebe es nun einen Schaden, „unter dem wir alle leiden“.

HB RIAD. Der Außenminister versicherte in einem Interview mit der BBC weiter, Saudi-Arabien lehne eine Atommacht Iran ab. „Wo werden sie diese Waffen einsetzen? Wenn sie Israel treffen, werden sie auch Palästinenser töten. Wenn sie Israel verfehlen, werden sie Saudi-Arabien oder Jordanien treffen. Was bringt das?“

Iran hat vergangene Woche die Siegel der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) von seiner Anlage zur Urananreicherung entfernt. Europäische, amerikanische und chinesische Diplomaten berieten am Montag in London darüber, ob der Streit über das iranische Atomprogramm vor den UN-Sicherheitsrat verwiesen sollte.

Der Iran hat den zivilen Charakter seines Programms versichert. Es gibt aber im Westen den Verdacht, dass es Teheran um die Entwicklung von Atomwaffen gehen könnte. Das höchste UN-Gremium könnte Sanktionen gegen Teheran verhängen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%