Studie
Irak-Einsatz für USA teurer als Vietnam

Der Krieg im Irak kostet die Vereinigsten Staaten einer Studie zufolge inzwischen inflationsbereinigt monatlich mehr als der Vietnam-Krieg in den 60er und 70er Jahren.

HB WASHINGTON. Der Einsatz im Irak schlage monatlich mit 5,6 Milliarden Dollar zu Buche, heißt es in dem Bericht zweier liberaler politischer Forschungsinstitute mit dem Titel "Der Sumpf im Irak". Der acht Jahre währende Vietnamkrieg habe den amerikanischen Steuerzahler im Durchschnitt 5,1 Milliarden Dollar pro Monat.gekostet.

Im Irak befänden sich zwar weniger Soldaten als zum Höhepunkt des Vietnam-Krieges, so die Autoren der Studie. Sie würden aber besser bezahlt und verwendeten teurere Waffen. Während des Vietnam-Kriegs galt in den USA noch die Wehrpflicht, während im Irak Berufssoldaten dienen.

Das Institut für Politikstudien und das Institut "Auslandspolitik im Fokus" wiesen zudem darauf hin, dass Reservisten und Mitglieder der Nationalgarde wegen ihres Irak-Einsatzes Einkommensverluste erleiden, da sie ihren Job in der Heimat nicht ausüben könnten. Zudem müssten die Kosten berücksichtigt werden, die nach der Rückkehr der Soldaten aus dem Irak für ihre psychische Betreuung anfielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%