Suche nach zweitem Sprengsatz
Versteckte Eta-Bombe entschärft

Im Baskenland ist nach einem Hinweis der Separatistenorganisation Eta eine Bombe gefunden und entschärft worden. Nach einem zweiten versteckten Sprengsatz wird noch gesucht.

HB BERLIN. Die baskischen Untergrundorganisation Eta droht mit versteckten Sprengsätzen. Eine der Bomben sei entschärft worden, teilte die spanische Polizei am Samstag mit.

Der Sprengsatz war demnach unter einem Hochspannungsmast in Irun nahe der französischen Grenze angebracht. Ein Anrufer habe sich im Namen der Eta bei einer baskischen Zeitung gemeldet und das Versteck preisgegeben.

Er habe zudem darauf hingewiesen, dass eine weitere Bombe in der östlichen Provinz Huesca deponiert sei. Der zweite Sprengsatz sei bisher nicht entdeckt worden, teilte die Polizei mit.

Erst am 15. September war es in Irun zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Damals explodierten nach einem Warnhinweis vier Bomben unter einem Strommast.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%