Sudans Krisenregion
Friedensabkommen für Darfur unterzeichnet

Die Regierung und die größte Rebellengruppe des Sudan haben am Freitag ein Friedensabkommen für Darfur unterzeichnet. Das Abkommen folgt einem dreijährigen Bürgerkrieg im Westen des Landes.

HB ABUJA. Der Chefunterhändler der Regierung, Madschsub al-Chalifa, und der Anführer der größten Fraktion der Sudanesischen Befreiungsarmee (SLA), Minni Arcua Minnawi, setzten ihre Unterschriften in der nigerianischen Hauptstadt Abuja unter das Dokument. Über den Text war auf internationalen Druck hin bis zur letzten Minute mühsam verhandelt worden. Insgesamt hatten sich die Verhandlungen über das Abkommen mehr als zwei Jahre hingezogen.

Nigerias Präsident Olusegun Obasanjo lobte den SLA-Chef nicht nur für seine militärische, sondern auch für seine politische Führungsstärke. Diese beweise sich insbesondere dann, wenn es darum gehe, schwierige Entscheidungen zu treffen, sagte er unter dem Applaus der angereisten Diplomaten. Obasanjo mahnte die beiden Parteien aber auch dazu, das Dokument tatsächlich in die Praxis umzusetzen. Ansonsten seien die Abmachungen nichts wert.

Minnawi hatte zuvor noch erklärt, er nehme das Abkommen nur unter Vorbehalten an. Er sei insbesondere in der Frage der Vertretung der Rebellen im Parlament skeptisch. Die Regierung wiederum hatte Bedenken wegen der letzten Änderung, in der es um die Bestimmungen für den Eintritt der Rebellen in die Sicherheitskräfte geht. Zwei kleinere Rebellengruppen hatten den Vertrag gar nicht erst unterzeichnet. Um Mitternacht war die von der Afrikanischen Union gesetzte Frist zur Zustimmung zu dem Abkommen ausgelaufen.

In dem seit 2003 währenden Konflikt zwischen arabisch-stämmigen Milizen und der schwarzafrikanischen Bevölkerung in der Krisenregion des nordostafrikanischen Landes sind zehntausende Menschen getötet worden, Millionen wurden in die Flucht geschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%