Südirak
Briten räumen letzten Stützpunkt in Basra

Auch wenn 10 Downing Street die Relevanz herunterspielt, die symbolische Bedeutung ist unübersehbar: Die britische Armee hat ihre letzten Soldaten aus dem südirakischen Basra abgezogen und auf eine Luftwaffenbasis nahe der Stadt verlegt. Das Kommando haben nun die Iraker.

HB BASRA. Bis zum Beginn des Abzugs waren noch 550 britische Soldaten in der Militärbasis auf dem Gelände des Palastes von Basra stationiert. Sie wurden im Schutze der Dunkelheit mit Hubschraubern zu den rund 5 000 anderen Briten verlegt, die sich bereits in den vergangenen Monaten auf eine Basis neben dem Flugplatz außerhalb von Basra zurückgezogen hatten. Damit sei die rund vierjährige Präsenz britischer Soldaten in irakischen Städten beendet worden, hieß es am Morgen in britischen Rundfunkberichten.

Das Kommando über den Basra-Palast hätten nun die irakischen Sicherheitskräfte übernommen, erklärte ein irakischer Armeesprecher. Der Abzug aus der Stadt Basra sei planmäßig im Vorfeld der Übergabe der Kontrolle über die gesamte Provinz Basra an die irakische Armee erfolgt, sagte ein Sprecher des britischen Verteidigungsministeriums in London.

Bewohner befürchten, dass der Abzug zu einem Wiederaufflammen der Gewalt zwischen verschieden Gruppen führen könnte. Basra ist für die Ölindustrie des Landes von strategischer Bedeutung.

In der Downing Street hieß es, Premierminister Gordon Brown sei über die Verlegung der Truppen informiert. Die Maßnahme bedeute nicht, dass jetzt bereits die Gesamtstärke der britischen Truppen im Irak reduziert werde. Eine Entscheidung darüber hänge „von der Einschätzung der Kommandeure vor Ort in den kommenden Wochen und Monaten ab“.

Die Zeitung „The Times“ berichtete hingegen am Montag, nach dem „höchst symbolischen“ Rückzug aus Basra sei nun mit dem Beginn des Abzugs britischer Soldaten aus dem Irak zu rechnen. Es werde erwartet, dass die britische Regierung zunächst eine Reduzierung der Truppenstärke im Irak um 500 Mann bekanntgibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%