Südkorea
Parlament beantragt Amtsenthebung der Präsidentin

Das Vertrauen der Südkoreaner in ihre Präsidentin ist wegen einer Korruptionsaffäre gering – es gab Massenproteste. Jetzt stimmt das Parlament darüber ab, ob Park Geun Hye vorläufig entmachtet wird.
  • 0

SeoulNach wochenlangen Protesten gegen Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye befasst sich seit Donnerstag das Parlament mit einem Amtsenthebungsverfahren gegen die 64-Jährige. Die Politikerin steht wegen einer Korruptionsaffäre unter Druck, ihr werden Amtsmissbrauch und Verstöße gegen die Verfassung vorgeworfen. Die Opposition zeigte sich zuversichtlich, dass sie bei dem für Freitag vorgesehenen Votum die notwendige Zweidrittelmehrheit für eine Entmachtung der Präsidentin bekommt. Dafür werden auch Stimmen aus Parks eigener Partei benötigt. Anschließend müsste noch das Verfassungsgericht zustimmen, was Monate dauern könnte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Südkorea: Parlament beantragt Amtsenthebung der Präsidentin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%