Südostafghanistan in Gefahr: Taliban planen Offensive gegen US-Truppen

Südostafghanistan in Gefahr
Taliban planen Offensive gegen US-Truppen

Taliban-Kämpfer planen nach afghanischen Angaben eine neue Offensive gegen US-Truppen und Regierungsziele in Südostafghanistan. Rund 400 Rebellen seien in der Provinz Zabul gesichtet worden, hieß es.

HB ISLAMABAD. Zabuls Vizegouverneur Maulvi Mohammad Omar sagte der in Pakistan ansässigen afghanischen Nachrichtenagentur AIP: „In den vergangenen Tagen wurden Taliban dabei beobachtet, wie sie sich in den Gegenden um Meezena im Norden und in Atghar im Westen versammelt haben, um Zabul und Kandahar anzugreifen“. Die Agentur zitierte am Donnerstag Provinzbehörden, wonach fast 80 Prozent Zabuls nicht unter Regierungskontrolle sind.

Omar schätze die Zahl der Taliban-Kämpfer in Meezena auf 250 und in Atghar auf 150. Zabul grenzt an Pakistan an. Die Ende 2001 gestürzten Taliban haben zum Heiligen Krieg (Dschihad) gegen ausländische Truppen und die Regierung von Präsident Hamid Karsai aufgerufen.

In Afghanistan sind rund 11 500 US-geführte Koalitionssoldaten stationiert, die gegen die Taliban und die El Kaida kämpfen. Bei Kämpfen und Anschlägen besonders im Südosten und Osten des Landes wurden seit Jahresbeginn mehr als 100 Menschen getötet. Unter den Opfern waren Zivilisten, Mitarbeiter von Hilfsorganisationen, ausländische Soldaten, afghanische Sicherheitskräfte und Rebellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%