Südzucker droht mit Stilllegung einzelner Werke
Zucker-Pläne der EU stoßen auf Kritik

EU-Agrarkommissar Franz Fischler hat weitreichenden Vorschläge zur Reform des Zuckermarkts in der Europäischen Union gemacht. Dies ist wie erwartet auf Kritik gestoßen. Europas größter Zuckerproduzent Südzucker schließt die Stilllegung einzelner Werke nicht aus, wenn die EU-Pläne in ihrer jetzt bekannt gewordenen Form umgesetzt werden. Der Zuckerpreis soll nach den Reformplänen von 2005 an um 40 % sinken. In vielen Regionen droht damit der Rübenanbau unrentabel zu werden.

HB STUTTGART. Das Papier Fischlers, das der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt, sehe sehr starke Einschnitte in das System der Preis- und Mengen-Garantien vor, sagte ein Sprecher der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker am Donnerstag in Bonn. „Es hält allerdings an der Quotenregelung fest und erkennt damit die Notwendigkeit einer Mengensteuerung an“, fügte er hinzu. Die EU sei allerdings schlecht beraten, vor einer anstehenden Entscheidung der Welthandelsorgansiation WTO Zugeständnisse zu machen. Südzucker nannte die Pläne Fischlers „unsolide“. Es sei fraglich, ob er sich damit im Ministerrat durchsetzen werde.

Das Unternehmen, das allein mehr als ein Fünftel des europäischen Marktes beherrscht, sieht sich von den Vorschlägen weniger stark betroffen als kleinere Konkurrenten, droht aber indirekt mit der Schließung von Werken, auch in Deutschland. „Bei einem derartigen Vorschlag wird es von entscheidender Bedeutung sein, in den besten Rübenanbaugebieten Europas zu produzieren. Dann wird Südzucker seine Standortvorteile voll nutzen und Maßnahmen zur Ergebnissicherung ergreifen“, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Mannheim.

Er bekräftigte, Südzucker werde das Geschäft mit Lebensmittelzusätzen und Fertigpizza weiter stark ausbauen, um sich vom Zuckermarkt unabhängig zu machen. Die Südzucker-Aktie gab nach Bekanntwerden der Vorschläge acht Prozent ab, allein am Donnerstag fiel sie 5,5 % auf 16,02 €.

Seite 1:

Zucker-Pläne der EU stoßen auf Kritik

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%