Syrien
Etwa 320 Tote in Daraja gefunden

In der syrischen Stadt Daraja sind 320 Leichen gefunden worden. Vermutlich sind die meisten Opfer einer Offensive der syrischen Armee. Regierungstruppen starteten vor fünf Tagen einen Großeinsatz gegen Daraja.
  • 2

BeirutIn der südwestlich von Damaskus gelegenen syrischen Stadt Daraja sind Menschenrechtsaktivisten zufolge am Wochenende etwa 320 Leichen gefunden worden. Die meisten Opfer seien vermutlich in den vergangenen Tagen bei einer Offensive der syrischen Armee getötet worden, teilte die in London ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Am Samstag seien landesweit rund 180 Menschen getötet worden, davon 34 in Daraja.

Der Beobachtungsstelle zufolge hatten die Regierungstruppen vor fünf Tagen einen Großeinsatz gegen Daraja gestartet, um die Aufständischen aus der Stadt mit rund 200.000 Einwohnern zu vertreiben. Seit Samstag seien in dem Ort 320 Leichen gefunden worden. Am Samstag hatte die Beobachtungsstelle bereits berichtet, dass in Daraja "40 bis 50" Leichen entdeckt worden seien. Weitere Tote sollen nach Razzien von Soldaten in den Tagen davor gefunden worden sein.

Die Beobachtungsstelle stützt sich bei der Bekanntgabe ihrer Opferzahlen auf die Aussagen von Aufständischen und Augenzeugen. Ihre Angaben sind von unabhängiger Seite nicht zu überprüfen.

Die Aktivistengruppe teilte am Sonntag mit, dass allein am Samstag landesweit mindestens 183 Menschen getötet worden seien, darunter 124 Zivilisten. Auch in Daraja seien 34 Menschen getötet worden, darunter Frauen und Kinder, erklärte die Beobachtungsstelle.

Zuvor war von 370 am Samstag Getöteten die Rede gewesen, vermutlich weil zunächst Leichenfunde in Daraja hinzugerechnet wurden. Der genaue Todeszeitpunkt vieler dieser Opfer sei jedoch unklar, präzisierte die Beobachtungsstelle später.

Die syrische Führung um Präsident Baschar al-Assad lässt seit Mitte März 2011 eine Revolte blutig niederschlagen. Seither wurden nach Angaben der Beobachtungsstelle rund 25.000 Menschen getötet.

Mit mehr als 4000 Toten ist der August schon jetzt der blutigste Monat seit dem Beginn des Aufstands. In den vergangenen Wochen hatte es vermehrt Berichte über mutmaßliche Massenhinrichtungen in Syrien gegeben.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Syrien: Etwa 320 Tote in Daraja gefunden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Obama und seine Mrs. Clinton wollen die nächste Regierung durch die Muslimbruderschaft ersetzen. Ägypten und Libyen haben bereits eine neue, dank des Eingreifens, und jetzt ist Syrien dran.

    Was soll dieses ständige Regimewechseln? Man ersetzt eine Tyrannei, die den Befehlen Washingtons nicht gehorcht, durch eine andere die es tut. Dabei wird massenhaft Tod, Leid und Zerstörung verursacht.

    Wir haben es ja mit Libyen gesehen, auf was eine Flugverbotszone hinausläuft. Hundert mal mehr Zivilisten wurden innerhalb kürzester Zeit ermordet, als Gaddafi es jemals in 40 Jahren geschafft hat.

    Diese Terroristen, die als Rebellen von den westlichen Medien verkauft werden, wüten dann gnadenlos ohne Kontrolle und schlachten alles ab was ihnen ihn die Quere kommt. Sehen wir ja jetzt schon wie oben im Video.

    Und die fahnenflüchtigen Verräter, welche die Seite wechseln, kommen auch als Dank dann dran. Mohammed Hadiya Al-Feitouri wurde beim verlassen der Moschee in Bengasi am Freitag aus einem Auto erschossen. Er flüchtete vergangenes Jahr aus Gaddafis Armee und schloss sich den Terroristen an.

    +++++++++++++++++++++++
    Jetzt haben sie ihn abgeknallt.
    +++++++++++++++++++++++

    Ojer, das KARMA der gekauften Medien möchte ich nicht haben


  • Wer`s glaubt....
    Kriegspropaganda ....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%