Syrien
Russland setzt Aufklärungsdrohnen ein

Im Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ setzt Russland offenbar auf unbemannte Flugzeuge: Mehrere Drohnen sollen derzeit Syrien überfliegen, berichten US-Regierungskreise. Es ist nicht die erste Intervention.

WashingtonRussland hat nach Angaben aus US-Regierungskreisen mit dem Einsatz von Aufklärungsdrohnen über dem Bürgerkriegsland Syrien begonnen. Es sei unklar, wie viele der unbemannten Fluggeräte aufgestiegen seien, sagten zwei Insider in Washington. Es handelt sich offenbar um die erste militärische Operation Russlands in Syrien, seit die Führung in Moskau Kampfpanzer, Hubschrauber und Marine-Infanteristen auf einem Flugfeld nahe der Hafenstadt Latakia stationierte. Das US-Verteidigungsministerium wollte sich dazu nicht äußern.

Russland ist neben dem Iran einer der letzten Verbündeten von Syriens Präsident Baschar al-Assad, der zuletzt militärisch immer stärker in die Defensive geriet. Große Teile seines Landes sind inzwischen unter Kontrolle der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS). Im syrischen Bürgerkrieg wurden bisher 250.000 Menschen getötet, etwa zwölf Millionen sind auf der Flucht. Viele von ihnen streben nach Deutschland.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%