Der syrische Machthaber Assad hat sich nach langer Zeit dazu durchgerungen, Waffeninspekteure der Vereinten Nationen ins Land zu lassen. Diese wollen so bald wie möglich die Vorwürfe des Chemiewaffeneinsatzes überprüfen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • UN - die Eugeniker Handlanger für die Al Ciaida.
    Hoffentlich kann Syrien gegen die NEW WORLD ORDER bestehen und die Al Qaida besiegen. Über 60% der Kämpfer , die angeblichen Freitheitskämpfer oder Rebellen, kommen aus Saudi Arabien...

  • Wichtig ist vor allem, daß Syrien Zugang für die sogenannten UN-Inspektoren nur da gewährt, wo nicht die Gefahr besteht daß Militärspionage betrieben werden kann.

    Denn die Machthaber in Washington, Paris und London haben leider die Gewohnheit ihre Agenten in den UN-Inspektoraten zu plazieren.

    Ebenso ist es wichtig die "Inspektoren" und ihre Arbeit zu inspizieren.

    Denn im Fälschen von "Beweisen" gibt es viele Spezialisten in den westlichen Hauptstädten.

    ...

    Nachdem es Syrien und seiner Armee nun gelungen ist den Terroristen entscheidende Schläge zu versetzen, sind Resourcen für diese Aufgaben frei geworden.

    ...

    Natürlich werden die westlichen Regimes das Inspektionsspiel weiterspielen so lange es geht, um sich die Möglichkeit einer Legitimation eines Angriffs auf Syrien offenzuhalten.

    Wenn man bei diesen "Inspektionen" nichts "findet", wird man weitere Inspektionen fordern, ... ad infinitum.

    ...

    Das beschämende ist in erster Linie, daß es eine Öffentlichkeit im Westen und auch in Deutschland gibt, die dem zynischen und verbrecherischen Spiel der Westmächte zuschaut so als wäre nichts dabei.

    Offensichtlich ist es den Westmächten gelungen, auch mit der Folgenlosigkeit ihrer Verbrechen im Irak, die Öffentlichkeit moralisch soweit abzustumpfen, daß die meisten Menschen nicht mehr als ein Achselzucken für die westlichen Verbrechen übrig haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%