Taliban-Drohung
Angeblich Deutscher in Afghanistan entführt - Tötung angeordnet

In Afghanistan ist einem Sprecher der radikal-islamischen Taliban zufolge ein Deutscher entführt worden. Taliban-Chef Mullah Mohammed Omar soll seine Ermordung angeordnet haben.

HB KABUL. Auch drei Albaner seien entführt, sagte Taliban-Sprecher Kari Mohammed Jusuf nach Agenturangaben. „Diese Leute sind auf Geheiß Amerikas nach Afghanistan gekommen, daher sollten sie zum Tode verurteilt worden."

Das Auswärtige Amt nahm zu dem Bericht zuerst nicht Stellung. Afghanische Behörden konnten keine Angaben dazu machen, zu welchem Zweck sich die entführten Ausländer in der Region Kandahar aufhielten.

Den Angaben des Taliban-Sprechers zufolge waren ein Deutscher, drei Albaner und vier Afghanen entführt worden. Die afghanischen Staatsbürger seien mittlerweile freigelassen worden. Auch die Albaner würden als Spione vor Gericht gestellt.

Die Bundeswehr hat im Rahmen einer internationalen Friedensmission rund 2500 Soldaten in Afghanistan stationiert. Die Soldaten sollen in Kabul, Kundus, Feisabad und Masir-i-Scharif für Sicherheit und Stabilität sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%