Tausende stehen unter Beobachtung
14 Verdächtige in London festgenommen

Bei einer seit Monaten vorbereiteten Anti-Terror-Razzia hat die britische Polizei in London in der Nacht zum Samstag 14 Verdächtige festgenommen.

HB LONDON. Die im Süden und Osten der britischen Hauptstadt Festgenommenen würden der Anstiftung und Vorbereitung von Anschlägen verdächtigt, teilte Scotland Yard mit. Ein Zusammenhang mit den Festnahmen von 24 mutmaßlichen Terroristen vor gut drei Wochen beste nicht.

Nach Angaben der BBC stürmten 40 Polizisten kurz nach 22 Uhr am Freitagabend ein vollbesetztes China-Restaurant im Süden Londons, kontrollierten die überraschten Gäste und führten zwölf Verdächtige ab. Zwei weitere Männer seien am frühen Samstagmorgen in ihren Wohnungen festgenommen worden.

Die Razzia sei Teil der laufenden Anti-Terror-Ermittlungen und seit Monaten vorbereitet gewesen, teilte Scotland Yard mit. Sie stehe aber nicht im Zusammenhang mit den Festnahmen von 24 mutmaßlichen Terroristen vor gut drei Wochen. Jene sollen Sprengstoffanschläge auf Passagierflugzeuge geplant haben. Auch gebe es keinen Zusammenhang mit den Selbstmordanschlägen in Londoner U-Bahnen und einen Bus am 7. Juli vergangenen Jahres, bei denen 52 Menschen starben.

Der Leiter der Anti-Terror-Ermittler bei Scotland Yard, Peter Clarke, sagte der BBC, in Großbritannien stünden „tausende Menschen“ unter Polizeibeobachtung. „Das sind nicht nur Terroristen und Angreifer, sondern Menschen, die versucht sein könnten, solche zu unterstützen und fördern.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%