Technik und Medizin
Briten rüsten syrische Rebellen aus

Nicht nur die USA sondern auch die Briten lassen Oppositionellen in Syrien Unterstützung zukommen. Außenminister Hague räumte jetzt ein, dass Hilfsmittel im Wert von 6,3 Millionen Euro nach Syrien gegangen seien.
  • 7

LondonGroßbritannien stellt den Rebellen in Syrien Ausrüstung im Wert von fünf Millionen Pfund (6,3 Millionen Euro) für ihren Kampf gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad zur Verfügung. Dabei handle es sich nicht um tödliche Waffen, betonte Außenminister William Hague am Freitag in London. Unter den Hilfsmitteln seien vor allem Funk- und Kommunikationstechnik sowie medizinische Hilfe. Auch Schutzanzüge seien dabei. „Da es keine diplomatischen Fortschritte gibt, wird das Vereinigte Königreich jetzt einiges mehr tun.“

Obwohl das Regime zum Scheitern verurteilt sei, sei es weiterhin extrem gefährlich. Die Hilfe solle unbewaffnete Oppositionsgruppen, Menschenrechtsaktivisten und Zivilisten vor „einigen Auswüchsen der schlimmsten Gewalt“ schützen. „Wir sind sehr vorsichtig damit, wem wir helfen“, sagte Hague. Die Mittel seien separat von der humanitären Hilfe in Millionenhöhe zu sehen, die Großbritannien bereits nach Syrien geschickt hat.

Die Briten unterstützen nach Angaben eines Sprechers des Außenministeriums vor allem die oppositionelle Freie Syrische Armee (FSA). Es sei wichtig, dass das Land auf den Übergang vorbereitet sei, wenn Assad gestürzt werden sollte, damit dann keine radikalen Gruppen Fuß fassen könnten. „Deshalb treffen wir uns mit Vertretern der FSA. Wir beziehen damit aber nicht Position in einem Bürgerkrieg“, erklärte der Sprecher.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Technik und Medizin: Briten rüsten syrische Rebellen aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ WolfgangPress
    Fick dick du kleiner Hurensohn, hast keine Ahnung was da drüben abgeht, sitzt
    rum und redest nur Müll, also halte schön deine hässlige Fresse.
    Informiere dich mal im arbabischen Fehrnsehn darüber was wirklich Sache ist,
    weil das was du machst ist eine Beleidigung der Opfer gegenüber die von Assad
    und nicht wie du sagst Al Kaida umgebracht wurden.
    Hättest du da drüben Verwante oder Freunde die von Assad bombadiert
    werden, würdest du die ganze Sache einwenig anders sehn, aber du sitzt hier
    ahnungslos im schönem Deutschland und bist im Prinzip nicht annähernt
    besser als Assad.

  • Und wer steckt hinter den Angloamerikanern ?

  • Selten einen so dummen Kommentar gelesen. Aber wie man sieht, die Gehirnwäscher der Medien verfehlt ihre Wirkung nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%