Teheran umwirbt Neu Delhi
Iran sucht im Atomstreit Indiens Unterstützung

Im Atomstreit mit dem Westen sucht Iran offenbar den Schulterschluss mit der Atommacht Indien. Teherans Chefunterhändler bei den Atomverhandlungen mit der EU, Ali Laridschani, warb am Mittwoch in Neu-Delhi um Unterstützung für das Atomprogramm seines Landes.

HB NEU DELHI. Bei den Gesprächen mit Indiens Außenminister Natwar Singh ging es Regierungsvertretern zufolge auch um möglicherweise drohende UN-Sanktionen gegen Iran und die Frage, wie diese abgewendet werden können.

„Wir sind alte Freunde und können eine Menge Erfahrungen austauschen“, sagte ein Vertreter des indischen Außenministeriums. „Iran muss seine Position in der Frage stärken, und es ist natürlich, dass er sich erst an alte Freunde wendet.“ Laridschani erklärte, es seien strategische Fragen erörtert worden. „Wir haben über Wege gesprochen, wie wir auf der internationalen Bühne zusammenarbeiten können.“ In einigen Tagen wird Indiens Außenminister Singh in Teheran erwartet.

Für Indien ergibt sich aus der iranischen Annäherung eine heikle Situation. Zum einen bestehen seit langem gute Beziehungen zwischen beiden Ländern, zum anderen sucht die indische Regierung engere Beziehungen zu den USA. Diese sind allerdings die größten Gegner eines iranischen Atomprogramms. Sie vermuten dahinter die Absicht, Atomwaffen zu bauen. Iran bestreitet dies. Bislang hat Indien Iran zwar aufgefordert, von seinen atomaren Ambitionen Abstand zu nehmen, hat sich aber nicht der Verurteilung des Atomprogramms durch westliche Regierungen angeschlossen. Die Verhandlungen der EU mit Iran sind zuletzt ins Stocken geraten, nachdem die Regierung in Teheran einseitig eine Atomanlage wieder in Betrieb genommen hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%