Terroranschlag in Islamabad
Anschlag zielt auf Pakistans Stabilität

War der Terroranschlag in Islamabad eine Reaktion auf die pakistanische Militäroffensive gegen Extremisten im Grenzgebiet zu Afghanistan? Noch hat sich niemand zu dem Anschlag mit mehr als 50 Toten bekannt, doch Beobachter fürchten um die Stabilität des Landes.

ISLAMABAD. Der verheerende Bombenanschlag auf das „Marriott“-Hotel in Islamabad mit mehr als 50 Toten wird weltweit als Warnung gewertet, dass Pakistan völlig destabilisiert werden könnte. Ein Selbstmordattentäter hatte am Samstag mit einen mit Sprengstoff beladenen Lieferwagen versucht, das sechsstöckige Gebäude zum Einsturz zu bringen, erklärten pakistanische Behörden. Doch blieb der LKW an einer Sicherheitsschleuse rund 30 Meter vor dem Eingang des Hotels hängen; dort explodierte dann eine Tonne Sprengstoff. Sonst wären noch sehr viel mehr Menschen in dem belebten Hotel getötet worden.

Nach offiziellen Angaben kamen bei dem Anschlag 53 Menschen ums Leben. Unter den rund 260 Verletzten waren sieben Deutsche. Berichte über ein deutsches Todesopfer konnte das Auswärtige Amt nicht bestätigen.

Die westlichen Partner der Atommacht Pakistan beeilten sich mit Solidaritätserklärungen. US-Präsident George W. Bush sagte Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus und bei der Verfolgung der Hintermänner des Anschlags zu. Die französische EU-Ratspräsidentschaft erklärte, Europa wolle Pakistan beim Kampf gegen den Terror „mehr denn je zur Seite zu stehen“. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, Deutschland werde „gemeinsam mit seinen Partnern Pakistan bei Bemühungen um Stabilität und Prosperität weiter unterstützen“.

Beobachter sehen in der zunehmenden Zahl von Terroranschlägen eine Reaktion auf die pakistanische Militäroffensive gegen Extremisten im Grenzgebiet zu Afghanistan. Die halbautonomen Stammesgebiete gelten als Rückzugsgebiet von radikalislamischen Taliban und El-Kaida-Terroristen, die gegen die ausländischen Koalitionstruppen im benachbarten Afghanistan kämpfen. Auch die US-Truppen haben ihre Angriffe auf mutmaßliche Extremisten innerhalb Pakistans verschärft und damit wütende Reaktionen in der pakistanischen Öffentlichkeit ausgelöst.

Seite 1:

Anschlag zielt auf Pakistans Stabilität

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%