Terroranschlag?
UN-Blauhelmsoldat in Mali getötet

War es ein Terroranschlag oder schlicht Habgier? Im Mali wurde ein Blauhelmsoldat der Vereinten Nationen getötet. UN-Vertreter beschuldigen indes die radikalislamische Gruppe „Ansar Dine“.
  • 0

BamakoBei einem neuerlichen Angriff mutmaßlicher Extremisten auf die UN-Friedenstruppe in Mali (Minusma) ist ein senegalesischer Blauhelmsoldat getötet worden. Ein Vertreter der Vereinten Nationen in dem westafrikanischen Land machte am Dienstagabend die radikalislamische Gruppe Ansar Dine von Iyad Ag Ghaly für die Attacke verantwortlich. Nach seinen Angaben wurden mindestens fünf Raketen auf das UN-Camp in der nordmalischen Stadt Kidal abgefeuert.

Erst am Freitag waren bei einem Angriff auf einen Minusma-Konvoi im Norden Malis neun Blauhelmsoldaten aus dem Niger getötet worden. Für die Attacke wurde die Islamistengruppe Mujao (Bewegung für die Einheit und den Dschihad in Westafrika) verantwortlich gemacht.

Mali war durch einen Militärputsch im März 2012 ins Chaos gestürzt. Islamisten und Tuareg-Rebellen nutzten das Machtvakuum, um den Norden des Landes in ihre Gewalt zu bringen. Später übernahmen die Islamisten die alleinige Kontrolle. Als sie versuchten, nach Süden vorzudringen, griff Frankreich militärisch ein und vertrieb die Islamisten aus den wichtigsten Städten. Später übergab Paris die Verantwortung für die Sicherheit an Mali und die UNO. Im Norden gibt es weiterhin regelmäßig Angriffe und Anschläge.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Terroranschlag?: UN-Blauhelmsoldat in Mali getötet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%