Terroristischer Hintergrund
Franzose in Saudi Arabien erschossen

Während einer Autofahrt ist ein Französischer Konsulatsmitarbeiter in der saudischen Stadt Dschidda erschossen worden. Die Polizei geht von einer Tat mit terroristischem Hintergrund aus.

HB BERLIN. In der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda ist am Sonntag ein Mitarbeiter des französischen Konsulats erschossen worden. Der Mann wurde am frühen Morgen während der Fahrt in seinem Auto erschossen, wie aus saudischen Sicherheitskreisen verlautete.

Das Innenministerium teilte mit, die Behörden hätten eine Untersuchung eingeleitet. Zum Motiv der Bluttat gibt es keine Informationen. In den vergangenen Wochen gab es in Saudi-Arabien wiederholt Angriffe auf Ausländer.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter islamische Extremisten sind, die Ausländer aus dem Land vertreiben und so der Wirtschaft Schaden zufügen wollen. Vor allem in der Ölindustrie Saudi-Arabiens arbeiten Fachleuten aus dem Ausland. Zuletzt wurde am 15. September in der Hauptstadt Riad ein Brite erschossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%