Teure Paff-Erlaubnis

Raucher sollen Griechenland sanieren

Die griechische Regierung steckt im Dilemma: Einerseits torpedieren Streiks und Proteste ihren Sparkurs, andererseits muss sie harte Reformvorgaben der EU-Partner erfüllen. Das tut Athen auch - mit kuriosen Ideen.
Update: 30.09.2011 - 16:10 Uhr 14 Kommentare
Ein Raucher. Quelle: dpa

Ein Raucher.

(Foto: dpa)

AthenWegen der akuten Geldnot hat der griechische Staat wieder das Rauchen in größeren Lokalen und Kasinos erlaubt - aber gegen Bezahlung. Lokale, die über eine Fläche von mehr als 300 Quadratmeter verfügen, dürfen die Hälfte dieser Fläche für Raucher reservieren. Vorausgesetzt, sie zahlen an den Staat jährlich 200 Euro pro Quadratmeter „Raucherfläche“.

Dies sieht eine neue Verordnung des Gesundheitsministeriums vor. Die neue Regelung wurde am Freitag in Athen veröffentlicht. Bislang war das Rauchen völlig verboten. Allerdings wurde das Verbot in der Regel nicht eingehalten.

Die Arbeit der Inspekteure der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und des Internationalen Währungsfonds, die in Athen die Umsetzung des Konsolidierungsprogramms prüfen sollen, wird derweil immer mehr zu einem Spießrutenlaufen. Blockierte Behörden, besetzte Ministerien, Streiks und Proteste behindern ihre Arbeit.

Vielfach steht die Troika vor verschlossenen Türen. Treffen mit Ministern der griechischen Regierung müssen statt in deren Büros an andere, geheime Orte verlegt werden, weil protestierende Staatsbedienstete die Ministerien belagern. So mussten die Inspekteure am Freitagmorgen vor dem Verkehrsministerium kehrt machen, wo sie sich mit Minister Giannis Ragoussis verabredet hatten – Demonstranten hatten das Ministerium besetzt.

Massive Gehaltskürzungen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Teure Paff-Erlaubnis - Raucher sollen Griechenland sanieren

14 Kommentare zu "Teure Paff-Erlaubnis: Raucher sollen Griechenland sanieren"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mindestens ein positiver Aspekt in Griechenland: Man darf dort wieder menschlich und normal rauchen!
    Die Raucher in Deutschland "sanieren" auch erheblich mit den maßlos übertriebenen Tabak-Steuergeldern die Staatskasse,bekommen aber nicht mal ein paar R-Lokale und R-Räume dafür und müssen wie die Hunde vor der Tür!
    Ein Lob für Griechenland...

  • Röslers „Marshallplan“ für Griechenland hatte ich mir eigentlich für Deutschland vorgestellt: Kleine Sonderwirtschaftszonen bis zu 8 000 Einwohnern als "gated communitys", in denen Energiesparprodukte von der Vakuumisolierung bis zur dezentralen Energieversorgung produziert werden.
    Dieses Modell verfolge ich nun seit der Ölkrise 1973 und Herr Rösler hat mindestens seit 2 Jahren davon Kenntnis.

    Leider reagiert die Politik erst, wenn das Kind in der Brunnen gefallen ist.

    http://www.bps-niedenstein.de/

    Nun, ich halte die Sonderwirtschaftszone wegen der notwendigen Transparenz, der schnelleren Erfolgs und der Verschlankung des Staates klein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gated_Community

    Unterschiedliche Wohnqualitäten ergeben sich bei mir aus der sozialen Mischung, wie sie vom Chef bis zum Gärtner angemessen sind und im Zeichen der demografischen Entwicklung nur "Familien" mit 2 Kindern gedacht sind.

  • ... ich lach mich schlapp
    aber wer wettet mit mir, dass in spätestens 2 oder 3 Jahren unsere Bürokraten eben auch aus immerwährender Geldnot auf die gleiche Idee kommen.
    Wer wettet mit mir, dass der komplette Giftschrank in naher Zukunft auch für uns gilt.
    Unsere Abgeordneten, die über Schulden abgestimmt haben, deren Summen sie noch nicht einmal nennen konnten (Panorama), werden es bald verkünden. Nur, das sind die Blöden unter den Abgeordneten, die anderen, die Wissenden, handeln vorsätzlich - sie lügen und betrügen ...

  • Köstlich!! Ich zitiere aus dem Beitrag: "... Denn sowohl im Finanzministerium wie auch bei dem griechischen Statistikamt Elstat haben die meisten Beschäftigten die Arbeit bis auf weiteres eingestellt. ..." Ich hatte bisher nicht den Eindruck, DAS ES IN DEN VERGANGENEN JAHREN JE ANDERS WAR!!! Nach allem, was bisher an's Licht gekommen ist, muß man den Eindruck haben, das "Beschäftigung" in einer griechischen Behörde vor allem gezielte Arbeitsvermeidung oder Erholung vom letzten Generalsreik bedeutete. Wenn man allerdings an die Qualität der Daten aus dem Statistikamt denkt (grins!), möchte man den Leuten dort zurufen: OK, lasst es. Wir machen das besser selbst! Und seit nicht gleich beleidigt, wenn man euch beim der Pensionierungentgegendämmern stört. Klar werden euch die Renten gekürzt. Aber immerhin bekommt man die in Griechenland ja bekanntermaßen auch nach dem Tod weitergezahlt. Im Ernst: wenn sich dieseMentalität nicht grundlegend ändert, wird Griechenland am Ende zu einer DDR mit Strand am Mittelmeer. Denn am Ende kann man sich eben nur die Sozialleistungen leisten, die die Volkswirtschaft nachaltig finanzieren kann. (Und den öffentlichen Dienst in Griechenland zu finanzieren, muß man schon ein strammes Exportland sein.) Und redet nicht von Solidarität, ändert euch einfach. Dooooch, das geht. Schaut nur in die Slowakei oder in die Türkei. Dort hat man seine Hausaufgaben gemacht und der Laden läuft. Immerhin, für eins müssen wir euch dankbar sein. Ihr habt eine in linken Kreisen weitverbreiteten Lebenslüge entlarvt: Das man der Arbeitslosigkeit bekämpfen kann, in dem man den öffentlichen Sektor ausweitet. damit seit ihr krachend gescheitert. Denn finanzieren muss es ja doch die private Wirtschaft. So, genug geredet....

  • Das Lustige dabei ist, dass erst vor kurzem Papandreou den Anti-Raucher Preis erhielt. Damit beabsichtigte die WHO Papandreous "politischen Mut" zu belohnen.

  • Griechenland kann es so wie die deutschen Politiker machen: Einfach die Steuern ins Unendliche erhöhen, und sich dann rühmen, "sparsam" zu sein, während man selber ohne jede Hemmung weiter mit Geld um sich wirft.

    Um Steuer-Revolten vorzubeugen kann man, wie von deutschen Politikern in Perfektion praktiziert wird, diese gut verstecken und grosse Posten auf tausende kleiner Posten verteilen. Ein toller Trick ist auch die Einspeisevergütung/EEG-Umlage, die offiziell keine Steuer ist sonder "nur" eine Verordnung - harmloser gehts nicht, sind ja "nur" 100 Milliarden Euro für den Anfang! Aber den Preis für die am besten kaschierte Steuer bekommt natürlich der "Arbeitgeberanteil am Sozialversicherungsbeitrag", der offiziell vom Arbeitgeber "für" den Arbeitnehmer auf seine breiten Schultern genommen wird - Nächstenliebe in Perfektion, und offiziell keinerlei Belastung für den Arbeitnehmer.

  • Es ist deren Einfallslosigkeit, die dafür sorgt, dass sie sich an diesem Rettungsschirm klammpern als wäre es das letzte Rettungboot!!!

    Erklärt den Amis den Währungskrieg (so wie sie es gemacht haben) und verkauft den Euro in großen Mengen, um endlich Geld für längst überfällige Infrastrukturprojekte zu haben:

    www.erfolgznewz.de

  • Dieses bescheidene Spiel, welches immer nur auf Kosten der normalen Bürger geht, wird bald zu Ende sein. Viele haben in den PIIGS schon ihr Geld von den Banken abgezogen. Das werden immer mehr werden. Hier in Deutschland sollte sich auch niemand sicher sein, dass unsere Banken nicht pleite gehen werden. Das System ist am Ende angelangt und das Kaufen von Zeit wird ebenfalls nicht mehr funktionieren. Es wird uns nur immer mehr Geld kosten. Bitte lesen Sie alle mal hier mit:

    http://market-ticker.org/akcs-www?post=195126

    Dass man nun versucht, sich über die Raucher zu finanzieren ist auch nichts Neues. Wofür müssen in Deutschland die Raucher nicht alles bezahlen? Wenn heute jeder Raucher aufhören würde, würde unsere Regierung verdammt dumm aus der Wäsche schauen.

    Die Besonderheit der Bevormundungen nimmt mittlerweile beängstigende Ausmaße an. Die Bevölkerung soll sich "gesund" ernähren, nicht rauchen, keinen Extrem-Sport betreiben, arbeiten bis zum Tode, den Mund halten und die Eskapaden der Superreichen finanzieren! Diese dürfen wiederum alles, was Spaß macht.
    Leider gibt es auch bei uns viele hysterische Gesundheitsfanatiker, die sich auch noch vor diesen Karren spannen lassen!

  • Alternativ könnte unsere "unabhängige" EZB Frau Merkel und Herrn Schäubel ja einen Liebesbrief schreiben. ;)

    Sinngemäß:
    Ihre gesamte Poltik gegenüber dem deutschen Volke ist so erantvortungsbewusst, können SIE bitten noch einmal für
    2 Billionen Euro bürgen.

    In meinen Augen können nur 15 Abweichler ihr Mandat behalten! Vor denen ziehe ich den Hut!

    Klammern sich nur an ihre Macht. Ohne wahrscheinlich überhaut eine Ahnung gehabt zu haben, wodrüber Sie überhaupt abgestimmt haben.

  • Der deutsche Michel wird friedlich bezahlen, denn ohne Führer ist er teilnahmslos! Das war immer schon so und wird auch so bleiben. So lange hier niemand den Aufstand organisiert und durch Massenmanipulation, als Gegenstück zu den Sprachrohren der Politmaffia, das sich Presse nennt, diese Schalfmützen motiviert das zu tun was zu tun ist, bleibt alles wie es ist!
    Die Presse ist in fester Hand und da wird kein Revolutionär was ändern, mangels Geld! Also status quo bis zum bitteren Ende!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%