Teure Paff-Erlaubnis
Raucher sollen Griechenland sanieren

Die griechische Regierung steckt im Dilemma: Einerseits torpedieren Streiks und Proteste ihren Sparkurs, andererseits muss sie harte Reformvorgaben der EU-Partner erfüllen. Das tut Athen auch - mit kuriosen Ideen.
  • 14

AthenWegen der akuten Geldnot hat der griechische Staat wieder das Rauchen in größeren Lokalen und Kasinos erlaubt - aber gegen Bezahlung. Lokale, die über eine Fläche von mehr als 300 Quadratmeter verfügen, dürfen die Hälfte dieser Fläche für Raucher reservieren. Vorausgesetzt, sie zahlen an den Staat jährlich 200 Euro pro Quadratmeter „Raucherfläche“.

Dies sieht eine neue Verordnung des Gesundheitsministeriums vor. Die neue Regelung wurde am Freitag in Athen veröffentlicht. Bislang war das Rauchen völlig verboten. Allerdings wurde das Verbot in der Regel nicht eingehalten.

Die Arbeit der Inspekteure der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und des Internationalen Währungsfonds, die in Athen die Umsetzung des Konsolidierungsprogramms prüfen sollen, wird derweil immer mehr zu einem Spießrutenlaufen. Blockierte Behörden, besetzte Ministerien, Streiks und Proteste behindern ihre Arbeit.

Vielfach steht die Troika vor verschlossenen Türen. Treffen mit Ministern der griechischen Regierung müssen statt in deren Büros an andere, geheime Orte verlegt werden, weil protestierende Staatsbedienstete die Ministerien belagern. So mussten die Inspekteure am Freitagmorgen vor dem Verkehrsministerium kehrt machen, wo sie sich mit Minister Giannis Ragoussis verabredet hatten – Demonstranten hatten das Ministerium besetzt.

Seite 1:

Raucher sollen Griechenland sanieren

Seite 2:

Massive Gehaltskürzungen

Kommentare zu " Teure Paff-Erlaubnis: Raucher sollen Griechenland sanieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mindestens ein positiver Aspekt in Griechenland: Man darf dort wieder menschlich und normal rauchen!
    Die Raucher in Deutschland "sanieren" auch erheblich mit den maßlos übertriebenen Tabak-Steuergeldern die Staatskasse,bekommen aber nicht mal ein paar R-Lokale und R-Räume dafür und müssen wie die Hunde vor der Tür!
    Ein Lob für Griechenland...

  • Röslers „Marshallplan“ für Griechenland hatte ich mir eigentlich für Deutschland vorgestellt: Kleine Sonderwirtschaftszonen bis zu 8 000 Einwohnern als "gated communitys", in denen Energiesparprodukte von der Vakuumisolierung bis zur dezentralen Energieversorgung produziert werden.
    Dieses Modell verfolge ich nun seit der Ölkrise 1973 und Herr Rösler hat mindestens seit 2 Jahren davon Kenntnis.

    Leider reagiert die Politik erst, wenn das Kind in der Brunnen gefallen ist.

    http://www.bps-niedenstein.de/

    Nun, ich halte die Sonderwirtschaftszone wegen der notwendigen Transparenz, der schnelleren Erfolgs und der Verschlankung des Staates klein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gated_Community

    Unterschiedliche Wohnqualitäten ergeben sich bei mir aus der sozialen Mischung, wie sie vom Chef bis zum Gärtner angemessen sind und im Zeichen der demografischen Entwicklung nur "Familien" mit 2 Kindern gedacht sind.

  • ... ich lach mich schlapp
    aber wer wettet mit mir, dass in spätestens 2 oder 3 Jahren unsere Bürokraten eben auch aus immerwährender Geldnot auf die gleiche Idee kommen.
    Wer wettet mit mir, dass der komplette Giftschrank in naher Zukunft auch für uns gilt.
    Unsere Abgeordneten, die über Schulden abgestimmt haben, deren Summen sie noch nicht einmal nennen konnten (Panorama), werden es bald verkünden. Nur, das sind die Blöden unter den Abgeordneten, die anderen, die Wissenden, handeln vorsätzlich - sie lügen und betrügen ...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%