Times-Square-Bomber
Lebenslang für gescheiterten Anschlag in New York

Der sogenannte Times-Square-Bomber von New York muss lebenslang in Haft. Fünf Monate nach dem gescheiterten Anschlag wurde ein 30 Jahre alter Amerikaner pakistanischer Abstammung am Dienstag in Manhattan in allen zehn Anklagepunkten für schuldig befunden.
  • 0

HB NEW YORK. Das Strafmaß wurde dem in Pakistan geborenen US-Bürger Faisal Shahzad am Dienstag von Bezirksrichterin Miriam Goldman Cedarbaum verkündet. In dem Urteil ist die Möglichkeit einer Begnadigung des Vaters zweier Kinder ausdrücklich ausgeschlossen.

Der 31-Jährige hatte gestanden, am 1. Mai im Herzen Manhattans eine Bombe gelegt zu haben, die aber nicht explodierte. Den Sprengsatz hatte der Attentäter an einem lauen Frühsommerabend in einem Geländewagen platziert. Weil aus dem Auto Qualm entwich und die Warnblinkanlage arbeitete, fiel das Fahrzeug Passanten auf, die die Polizei alarmierten. Diese räumte den belebten Times Square innerhalb kurzer Zeit und entschärfte die aus Gasflaschen und Feuerwerkskörpern gebaute Bombe.

Die Taliban in Pakistan hätten ihn als Bombenbauer ausgebildet und für die Tat bezahlt, hatte der Angeklagte ausgesagt. Er habe mindestens 40 Menschen töten wollen und zwei Wochen später einen weiteren Anschlag geplant.

Zwei Tage nach dem Anschlagsversuch war Shahzad, der Sohn eines pensionierten pakistanischen Vizeadmirals, im Flugzeug nach Dubai verhaftet worden. Die Frau und die beiden Kinder des 2009 in den USA eingebürgerten Mannes, der im US-Bundesstaat Connecticut für eine Marketingfirma gearbeitet hatte, leben in Pakistan.

Kommentare zu " Times-Square-Bomber: Lebenslang für gescheiterten Anschlag in New York"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%