Tödliche Schüsse
Taliban drohen mit Vergeltung für Zivilisten

Die Taliban wollen nach den tödlichen Schüssen eines US-Soldaten auf 16 Zivilisten Vergeltung üben. Unterdessen haben afghanische Politiker die Einzeltäterthese angezweifelt.
  • 1

KabulNach den tödlichen Schüssen eines US-Soldaten auf 16 Zivilpersonen im Süden Afghanistans haben die Taliban Vergeltung angekündigt. „Amerikanische Wilde“ hätten im Bezirk Pandschwai ein „blutgetränktes und inhumanes Verbrechen“ begangen, erklärten die Taliban am Montag auf ihrer Website. Nach US-Angaben wurde die Tat in zwei Dörfern am Sonntagfrüh von einem einzelnen US-Soldaten verübt, der festgenommen wurde. Afghanische Stellen haben aber Zweifel an der Einzeltäterthese geäußert.

Die Taliban versicherten den Angehörigen der Opfer, sie würden „mit der Hilfe Allahs für jeden einzelnen Märtyrer“ Rache nehmen. Die US-Truppen in Afghanistan verstärkten bereits ihre Sicherheitsvorkehrungen. Die amerikanische Botschaft warnte alle Amerikaner in Afghanistan vor möglichen Vergeltungsangriffen.

Afghanische Politiker äußerten am Tag nach dem Amoklauf Zweifel, ob es wirklich nur einen Täter gegeben habe. Abdul Rahum Ajubi, Abgeordneter für die Provinz Kandahar, sagte am Montag, es scheine für einen Soldaten unmöglich, die Strecke zwischen den angegriffenen Häusern - rund zwei Kilometer - zurückzulegen und außerdem die Leichen zu verbrennen.

Die Berichte, die er von Dorfbewohnern erhalten habe, legten nahe, dass die Schüsse vor Sonnenaufgang aus mehreren Richtungen kamen, sagte auch der Parlamentsabgeordnete Bismullah Afghanmal. Allerdings erklärte der Sprecher des afghanischen Verteidigungsministeriums, General Mohammed Sahir Asimi, die ersten Berichte deuteten auf einen einzelnen Schützen hin. Die US-Streitkräfte gehen nach eigenen Angaben bislang ebenfalls von einem Einzeltäter aus.

Seite 1:

Taliban drohen mit Vergeltung für Zivilisten

Seite 2:

Überlebender berichtete von mehreren Schützen

Kommentare zu " Tödliche Schüsse: Taliban drohen mit Vergeltung für Zivilisten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Diese Terroristen aus dem weißen Haus haben wieder zugeschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%