Top-Terrorist bietet Europa Waffenstillstand an
CIA: Tonband könnte echt sein

Arabische Fernsehsender haben am Donnerstag eine Tonbandaufnahme ausgestrahlt, in der angeblich Osama bin Laden europäischen Staaten einen Waffenstillstand anbietet. EU-Kommissionspräsident Romano Prodi hat das Angebot eines Gewaltverzichts an die Europäer zurückgewiesen. Die CIA sagt, es handele sich wahrscheinlich um die Stimme des Top-Terroristen.

HB DUBAI. Wenn die europäischen Staaten ihre Truppen aus dem Irak abzögen und „ihre Angriffe auf Moslems“ stoppten, werde El Kaida den Kampf gegen Europa einstellen, hieß es auf dem am Donnerstag von arabischen Fernsehsendern ausgestrahlten Band. Der Kampf gegen die USA und Israel werde auf jeden Fall fortgesetzt. Europäische Regierungen lehnten Verhandlungen mit El Kaida umgehend ab. Bundeskanzler Gerhard Schröder sagte an der Rotterdamer Erasmus-Universität laut Redetext: „Niemand sollte daran zweifeln, dass Europa den Kampf gegen den Terrorismus mit aller Entschlossenheit führen wird.“

US-Außenminister Colin Powell sagte, seinen Informationen nach handele es sich auf dem Band um die Stimme Bin Ladens. Auch der US-Geheimdienst CIA ging davon aus, dass wahrscheinlich Bin Laden auf dem Tonband gesprochen hat. Powell sagte in einem Interview des polnischen Fernsehens auf die Frage, ob die Stimme auf dem Band Bin Laden gehöre: „Ja, die Information, die ich habe, lautet, dass es die Stimme Osama bin Ladens ist.“

Sicherheitsexperten bewerteten die Botschaft als einen Versuch, einen Keil zwischen die USA und ihre europäischen Verbündeten zu treiben, die teils gegen den Widerstand der eigenen Bevölkerung Truppen in den Irak entsandt haben. „Er ist ein Stratege. Er folgt dem Prinzip Teile und Herrsche“, sagte der Sicherheitsexperte Rohan Gunaratna.

Die angebliche Bin-Laden-Botschaft wurde von dem in Dubai ansässigen Fernsehsender El Arabija und später auch vom TV-Sender El Dschasira in Katar ausgestrahlt. Die Stimme darauf war nach Einschätzung des US-Geheimdienstes CIA wahrscheinlich die Bin Ladens.

Seite 1:

CIA: Tonband könnte echt sein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%