International
Top-Terrorist Sarkawi wirft USA Giftgas-Einsatz vor

Der jordanische Terroristenanführer Abu Mussab al-Sarkawi hat der US-Armee angeblich vorgeworfen, sie setze bei ihrer Offensive im irakischen Tel Afar Giftgas ein. In einem Al-Sarkawi zugeschrieben Tonband, das am Montag vom arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira abgespielt wurde, heißt es außerdem, die Schlacht um die nordwestirakische Stadt sei „entscheidend“.

HB BAGDAD/TIKRIT/KAIRO. Sarkawi erklärte, die „Armee der Kreuzfahrer“ habe „ihre zerstörerischten Waffen sowie ihr tödlichstes Giftgas“ eingesetzt, doch hätten sich die Mudschaheddin erfolgreich gewehrt.

Ein Reporter des Nachrichtensenders Al-Arabija in Tel Afar bestätigte den Einsatz von Giftgas nicht. Er sagte, die Kämpfer leisteten immer noch Widerstand. In Tel Afar haben amerikanische und irakische Soldaten nach Militärangaben bisher rund 150 Kämpfer getötet.

Al-Sarkawi sagte auf dem Tonband weiter, seine Gruppe El Kaida im Zweistromland werde die amerikanischen Truppen in Al-Kaim besiegen, das ebenfalls nahe der syrischen Grenze liegt und als Stützpunkt ausländischer Kämpfer gilt.

In einer Erklärung hatten die Aufständischen am Sonntag zuvor mit dem Einsatz chemischer und konventioneller Waffen gegen Ziele der Koalition für den Fall gedroht, dass die Offensive nicht binnen 24 Stunden beendet werde. Die Authentizität dieser im Internet veröffentlichten Erklärung der Gruppe namens Taifa-al-Mansura-Armee konnte zunächst nicht geklärt werden. Die Gruppierung bezeichnete sich als Ableger des Terrornetzwerks Al Kaida.

Die US-Armee berichtete unterdessen, ihre Soldaten hätten am Sonntag im nordirakischen Samarra einen Aufständischen getötet, nachdem dieser zusammen mit einem zweiten Kämpfer das Feuer auf die Amerikaner eröffnet habe. Die Soldaten fanden nach dem Gefecht die Leiche eines Kämpfers. Der zweite konnte verwundet fliehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%