Treffen der Mitglieder des Uno-Sicherheitsrates
USA bitten Uno um Unterstützung

Um Unterstützung ihres ersten Entwurfes für eine neue Irak-Resolution haben die USA den Weltsicherheitsrat gebeten. Außerdem soll die Uno weitere Vorschläge machen. Außerdem betonte US-Außenminister Colin Powell in Washington, dass seine Regierung in der Frage der Resolution flexibel sei.

HB NEW YORK/WASHINGTON. Solange die Anregungen anderer Länder darauf abzielten, einen souveränen, demokratischen Irak aufzubauen, seien die USA bereit, jeden Änderungswunsch in Betracht zu ziehen, sagte Powell.

Die 15 Mitglieder des Sicherheitsrates kamen auf Einladung Großbritanniens zu einem informellen Gespräch zusammen. Es war die erste Diskussion über das vierseitige Dokument, an dem alle Mitglieder des Uno-Gremiums, darunter auch Deutschland, teilnahmen. Aus diplomatischen Kreisen verlautete anschließend, das Treffen habe in einer kooperativen Stimmung stattgefunden.

Der deutsche Uno-Botschafter Gunter Pleuger sagte zu Journalisten, es gelte „ein gemeinsames Ziel zu erreichen, die Stabilität (des Landes), die Übertragung der Souveränitat auf das irakische Volk und die Wiederherstellung des Irak“. Sein amerikanischer Amtskollege John Negroponte bezeichnete den Resolutionsentwurf als „sehr wichtig“ für die Zukunft der Iraker.

„Wenn der Sicherheitsrat und die internationale Gemeinschaft sowie die arabischen Nachbarstaaten sich hinter ein solches Dokument stellen, ist das unserer Meinung nach eine enorme Bestärkung für die Menschen im Irak und könnte zur schnellen Normalisierung im Land beitragen“, sagte Negroponte.

Der US-Botschafter hatte nach Auskunft von Diplomaten bei der Zusammenkunft eine Tischumfrage angeregt und dabei kritische und anerkennende Kommentare zum Resolutionsentwurf entgegen genommen. Danach habe er alle Ratsmitglieder gebeten, ihm Wünsche und Einwände schriftlich zu unterbreiten. Er werde sie an das Außenministerium in Washington weiterleiten.

Derweil erklärte Powell, es gebe einige Sicherheitsratsmitglieder, die schneller voranschreiten wollten, andere aber mit mehr Vorsicht. Die US-Regierung werde sich alle Anregungen anhören und versuchen, sie zu berücksichtigen. Die USA würden versuchen, ihren Entwurf an die Vorschläge der 15 Sicherheitsratsmitglieder anzupassen, sagte Powell.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%