Treffen in Luxemburg
EU-Außenminister beschließen neue Sanktionen gegen Iran

Bei einem gemeinsamen Treffen wollen die Außenminister der EU neue Sanktionen gegen den Iran verhängen, die vor allem auf den Energiesektor abzielen. So soll die Regierung im Atomstreit zum Einlenken bewegt werden.
  • 4

Brüssel/LuxemburgDie EU-Außenminister wollen am Montag bei einem Treffen in Luxemburg (09.30 Uhr) ein umfangreiches Sanktionspaket gegen den Iran beschließen, das besonders auf den Energie- und den Finanzsektor des Landes zielt. Die Strafmaßnahmen sollen die Regierung in Teheran im Atomstreit zum Einlenken bringen. Weitere Sanktionen sind angesichts des anhaltenden Konflikts in Syrien auch gegen die Führung in Damaskus vorgesehen.

Die Minister beraten zudem über die Lage im westafrikanischen Krisenstaat Mali. In der Diskussion ist, die Armee des Landes durch eine EU-Ausbildungsmission zu unterstützen. Am Freitag hatte der UN-Sicherheitsrat mit einer Resolution den Weg für einen Militäreinsatz geebnet, den die UNO unterstützen will.

Nach Angaben von Diplomaten standen die Details der neuen Sanktionen im Atomstreit mit dem Iran bis kurz vor Beginn des Ministertreffens noch nicht fest. Im Gespräch sind aber unter anderem ein Importverbot für iranisches Erdgas und ein Verbot, iranisches Öl zu transportieren oder zu lagern.

Syrien soll durch zusätzliche Einreiseverbote sowie durch ein Landeverbot für Flugzeuge der staatlichen Fluggesellschaft Syrian Arab Airlines und für Frachtflugzeuge aus Syrien getroffen werden.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Treffen in Luxemburg: EU-Außenminister beschließen neue Sanktionen gegen Iran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • und warum dürfen die kein eigenes Atomprogramm haben?


    Sind die Iraner Menschen zweiter Klasse?

    Das ist doch lachhaft diese Einstellung, wir sind doch Demokraten oder hört hier die Demokratie auf?

    Sind die Isaelies bessere Menschen? oder die Chinesen? oder die Russen? oder etwa die Amerikaner, diese Kriegstreiber und vor allen die Ersten die überhaupt schon Atomwaffen abgeschossen haben?

  • und warum dürfen die keine Atombombe bauen?
    Sind die schlechter als Israel, Amerika, Japan, England etc.?

    Sind das Menschen zweiter Klasse???


  • Am Besten die Ayatollah's und "Revolutionswächter" mit Sanktionen in die wirtschaftspolitische Steinzeit zurückwerfen, denn dort gehören Sie hin. Das iranische Volk kann ich leider nicht bemitleiden, denn die haben diese alten, mittelalterlich agierenden Glaubensbrüder gewollt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%