Treffen soll zu Beginn des kommenden Jahres stattfinden
Nordkorea zu multilateralen Treffen bereit

Nordkorea will neue Gespräche mit den USA, Japan, Südkorea und Russland. Darin soll es um ein Ende des Atomstreits gehen.

HB BERLIN. Nordkorea ist nach eigenen Angaben zu neuen multilateralen Gesprächen über sein Atomprogramm bereit. Die amtliche Nachrichtenagentur KNCA meldete am Samstag, die Regierung in Pjöngjang habe sich mit dem chinesischen Vizeaußenminister Wang Yi bei einem Treffen in der nordkoreanischen Hauptstadt darauf verständigt, neue Gespräche zu versuchen.

Ein solches Treffen mit Vertretern der USA, Südkoreas, Japans und Russlands soll zu Beginn des kommenden Jahres stattfinden. Es soll dabei darum gehen, Möglichkeiten zu finden, den Atomstreit friedlich zu beenden. Beide Seiten hätten ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, entsprechende Vorbereitungen zu treffen, zitierte KNCA einen Vertreter des Außenministeriums.

Eine erste Runde der Sechs-Länder-Gespräche verlief im August ohne greifbares Ergebnis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%