Treffen zwischen Putin, Schröder und Chirac nach Flugzeugabstürzen nicht gefährdet
Terrorangst überschattet Russland-Gipfel

Der geplante Gipfel von Bundeskanzler Gerhard Schröder, dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und Frankreichs Staatspräsidenten Jacques Chirac wird nach Schröders Worten wie geplant Ende des Monats im russischen Sotschi an der Schwarzmeerküste stattfinden.

mbr/HB MOSKAU/BERLIN. Mit Blick auf die Abstürze zweier Passagierflugzeuge in Russland, die möglicherweise einen terroristischen Hintergrund haben, sagte der Kanzler am Mittwoch in Berlin nach einem Gespräch mit Aserbeidschans Präsidenten Ilham Alijew: „Diese tragischen Vorfälle, der tragische Tod so vieler Menschen, beeinflussen nicht die Gespräche, die wir zu führen haben.“ Im Mittelpunkt des Dreiergipfels sollen internationale und europäische Themen stehen.

Am Dienstagabend waren in Russland fast zeitgleich zwei Flugzeuge abgestürzt. Dabei kamen alle 89 Insassen ums Leben. Die russischen Behörden schließen einen Terrorakt wenige Tage vor der Präsidentenwahl in Tschetschenien nicht aus. Die beiden Maschinen waren nachts nach erheblichen Problemen vom Moskauer Flughafen Domodedowo gestartet und kurze Zeit später bei ihren Flügen in die Schwarzmeerstadt Sotschi und nach Wolgograd mit einem Zeitunterschied von nur drei Minuten abgestürzt.

Die Tupolew-154-Maschine der zweitgrößten russischen Fluggesellschaft „Sibir“, die auf dem Weg nach Sotschi war, habe zuvor ein Entführungssignal an die Flugaufsicht gefunkt, erklärte die Fluglinie, die einen terroristischen Hintergrund nicht ausschloss. Bei der Tupolew-134 der kleineren Fluggesellschaft „Wolga-Avia-Express“ wollen Augenzeugen vor dem Absturz eine Explosion gesehen haben. Bei der Abfertigung der Flugzeuge sei es zu Schwierigkeiten gekommen, hieß es: Einige der eingecheckten Reisenden seien wegen Trunkenheit vom Flug gestrichen worden, andere hätten die Maschinen nicht bestiegen.

Seite 1:

Terrorangst überschattet Russland-Gipfel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%