Trident-Atomraketensystem
Großbritannien setzt auf atomare Aufrüstung

Mit Hilfe der konservativen Opposition hat Labour- Premierminister Tony Blair am Mittwoch die Weichenstellung zur Modernisierung der britischen Atom-U-Boote durchgesetzt. Sollte das rund zwanzig Milliarden Pfund teure Vorhaben umgesetzt werden, steht bereits ein Nutznießer fest: Die US-Rüstungsindustrie.

HB LONDON. Großbritannien wird seine Atom-U-Boote nach 2022 durch eine modernere Variante ersetzen. Das Londoner Unterhaus billigte am Mittwochabend einen entsprechenden Antrag von Premierminister Tony Blair mit der deutlichen Mehrheit von 409 gegen 161 Stimmen.

Allerdings votierten mehr als 90 Abgeordnete von Blairs Labour Party gegen das rund 20 Milliarden Pfund (30 Milliarden Euro) teure Vorhaben. Weitere enthielten sich, während die oppositionellen Konservativen den Regierungschef unterstützten.

Blair verfügt über eine Parlamentsmehrheit von 67 Mandaten. Ohne die Stimmen der Konservativen hätte er also eine Niederlage einstecken müssen. Ähnlich erging es ihm in der Vergangenheit bei zwei Abstimmungen zum Irak-Krieg, wo sogar 138 beziehungsweise 122 Hinterbänkler gegen ihn votierten. Jede dieser Abstimmungen wurde als schwerer Rückschlag für den Premierminister gewertet.

Zahlreiche Demonstranten protestierten vor dem Parlamentsgebäude ebenfalls gegen neue Atom-U-Boote, für deren Beschaffung rund 20 Milliarden Pfund (30 Milliarden Euro) veranschlagt sind. An der Kundgebung nahmen auch Prominente teil, allen voran Bianca Jagger, die Pop-Sängerin Annie Lennox und die Mode-Designerin Vivienne Westwood.

Vor dem Votum am Mittwoch verteidigte Blair noch einmal seinen Plan zur Beschaffung neuer Atom-U-Boote als Ersatz für die derzeitigen „Tridents“. Die Erneuerung der Abschreckungswaffen sei „unverzichtbar für unsere Sicherheit in einer unsicheren Welt“. Obwohl sie erst nach dem Jahr 2020 ansteht, müssen nach Angaben des Londoner Verteidigungsministerium demnächst die Aufträge an US-Rüstungsfirmen bestätigt werden.

Seite 1:

Großbritannien setzt auf atomare Aufrüstung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%