Triumph für Politiker-Familie George Bush gewinnt Wahl in Texas

Noch ein Mitglied der Bush-Dynastie, das Wahlen gewinnt: George Prescott Bush wird sogenannter Land Commissioner in Texas. Er ist Enkel und Neffe der beiden ehemaligen Präsidenten George H. W. Bush und George W. Bush.
Kommentieren
George Prescott Bush (r.) und sein Vater Jeb Bush, der als möglicher Präsidentschaftskandidat der Republikaner gehandelt wird. Quelle: ap

George Prescott Bush (r.) und sein Vater Jeb Bush, der als möglicher Präsidentschaftskandidat der Republikaner gehandelt wird.

(Foto: ap)

WashingtonIm US-Bundesstaat Texas hat erneut ein George Bush eine Wahl gewonnen. George Prescott Bush, Nachkomme der beiden Ex-Präsidenten George H.W. Bush und George W. Bush, wurde am Dienstag (Ortszeit) auf den zwar eher unbekannten, aber einflussreichen Posten des sogenannten Land Commissioners gewählt.

US-Medienberichten zufolge war es das erste Mal, dass ein Mitglied der Bush-Dynastie auf Anhieb eine Wahl gewann. Der Posten des Land Commissioners ist das älteste per Wahl zu vergebene Amt in Texas. Der Posten wurde nach dem Texanischen Unabhängigkeitskrieg im Jahr 1836 eingeführt und existierte damit bereits vor dem Gouverneursamt.

Der Land Commissioner ist unter anderem für den Umgang mit staatseigenen Ländereien in dem Bundesstaat mit großen Ölvorkommen zuständig und führt die Aufsicht über die Einkünfte aus dem Öl- und Gassektor.

Der 38-jährige George P. Bush ist der Enkel von Ex-Präsident H.W. Bush, der einst auch Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus war. Sein Onkel, Ex-Präsident George W. Bush, war früher Gouverneur von Texas. Sein Vater ist der frühere Gouverneur von Florida, Jeb Bush, der als möglicher Präsidentschaftskandidat der Republikaner im Jahr 2016 gehandelt wird.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Triumph für Politiker-Familie: George Bush gewinnt Wahl in Texas"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%