Trump attackiert Medien
„Sie haben keine Quellen, sie denken sie sich aus“

Donald Trump sieht sich mit massiven Turbulenzen konfrontiert. Aus dem Weißen Haus drangen zuletzt wiederholt Details über interne Vorgänge in die Öffentlichkeit. Nun wettert der US-Präsident mal wieder gegen die Medien.
  • 2

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat den amerikanischen Medien unterstellt, sie würden Geschichten erfinden. „Sie haben keine Quellen, sie denken sie sich aus“, sagte Trump am Freitag in einer Rede auf der CPAC-Konferenz in Washington.

„Ich bin gegen die Leute, die Geschichten erfinden und sich Quellen ausdenken“, erklärte er. „Es sollte ihnen nicht mehr erlaubt sein, Quellen zu benutzen, wenn sie nicht den Namen von jemandem nennen.“

Der Präsident sieht sich mit massiven Turbulenzen konfrontiert. Aus dem Weißen Haus drangen in den vergangenen Tagen wiederholt Details über interne Vorgänge in die Öffentlichkeit. Trump greift die Presse seit Wochen massiv an. In der vergangenen Woche erklärte er erstmals, die Medien seien der „Feind des amerikanischen Volkes“. Diese Formulierung verteidigte er am Freitag.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trump attackiert Medien: „Sie haben keine Quellen, sie denken sie sich aus“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Kann es sein, dass Trump nach so kurzer Zeit schon in der Endphase seiner Hybris angekommen ist, nämlich dem vollkommenen Realitätsverlust??

  • " „Sie haben keine Quellen, sie denken sie sich aus“

    Wenn man dies auf die Deutschen Qualitätsmedien bezieht so sind reine Phantasiegeschichten gem. meiner Einschätzung eher selten.

    Häufig gibt es ein paar Grundfakten die dann durch Gedankenschöpfungen ergänzt und ausgemalt werden. Häufig findet man eine sehr selektive Berichterstattung realer Fakten. Meist findet man eine Kombination von Beidem.

    Man denke beispielsweise an die Kernenergie und die Fukushima Berichterstattung, "Erneuerbare Energien", "Klimawandel", Rechts, Einwanderung Gender und andere sehr ideologische Themen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%