Trump macht Urlaub
17 Tage Golfclub in New Jersey

Trump verabschiedet sich am Freitag in den Urlaub. Der US-Präsident hatte immer betont, dass er Urlaub eigentlich nicht leiden könne. Seinen Amtsvorgänger Obama kritisierte er, wenn dieser zum Golfen ging oder Ferien machte.
  • 5

WashingtonUS-Präsident Donald Trump wird nach übereinstimmenden Medienberichten am Freitag in den Sommerurlaub gehen. Nach Angaben von US-Medien wie „ABC News“, die das Weiße Haus zunächst nicht offiziell bestätigen wollte, verbringt Trump 17 Tage auf seinem Landsitz in Bedminster (New Jersey). Er hat dort einen Golfclub.

Im Weißen Haus müsse die 27 Jahre alte Klima- und Heizungsanlage ausgetauscht werden, berichtete ABC. Dafür müsse der gesamte West Wing geräumt werden.

US-Präsidenten gehen traditionell im August in den Urlaub, Trump macht da keine Ausnahme. Das Weiße Haus verweist stets darauf, dass ein US-Präsident niemals wirklich im Urlaub sei und seinen Amtsgeschäften überall nachgehen könne.

Trump selbst hat früher wiederholt gesagt, dass er Urlaub eigentlich nicht leiden könne. „Wenn man seine Arbeit nicht genießt, ist man im falschen Job.“ Im Wahlkampf 2016 sagte Trump, wenn er gewählt werde, werde er keinen Urlaub machen. Seinen Amtsvorgänger Barack Obama kritisierte er wiederholt laut und öffentlich, wenn dieser zum Golfen ging oder Ferien machte.

Nach einer Zählung von US-Medien hat Trump seit Amtsantritt 13 von 28 Wochenenden nicht in Washington verbracht. Er fuhr dann fast immer in seine Golfclubs, entweder nach Mar-a-Lago in Florida oder eben nach Bedminster.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trump macht Urlaub: 17 Tage Golfclub in New Jersey"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein Donald J Trump macht doch keinen Urlaub! Alles Fake News der gemeinen Medien um den besten Präsidenten und wichtigsten Mann der Welt zu diskreditieren.
    Er wird natürlich im Golfclub weiter an der besten und stärksten Nation der Welt basteln und weitere, großartige Vorschläge machen, wie Amerika megagreat und wundervoll wird. Und dank Twitter kann man ja auch von überall aus "arbeiten" und die Menschheit unterhalten. Wir werden alle sehen, wie gezeichnet vom Stress und blass vom vielen im Büro sitzen und arbeiten und riesen Augenringen von durcharbeiteten Nächten er dann nach Washington zurückkommt. Und dann werden alle Probleme des Landes und der ganzen Welt endlich gelöst sein.

  • Urlaub auch hier bringt Herr Trump Opfer, die ganzen Spinner und Wichtigtuer der Politik werden ihm fehlen. Hoffentlich langweilt sich der Präsident nicht.

  • So langsam glaube ich ernsthaft, der Mann ist krank. Jedem steht Urlaub zu, auch ihm. Aber den Mund so voll nehmen und dann genau das Gegenteil von dem machen, was man kurz vorher verkündet hat ist schon fast pathologisch. Aber nun gut, Golfbälle haben halt nicht die Eigenart zu widersprechen, und draufhauen kann man auch ganz gut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%