Truppenabzug aus Irak
Berlusconi rudert zurück

HB ROM. Nach den verstörten Reaktionen aus den USA und Großbritannien auf die Ankündigung Berlusconis, die italienischen Soldaten würden ab September nach Hause geholt, ruderte der Regierungschef zurück. Es habe nie ein festes Datum für den Abzug gegeben, zitierten italienische Zeitungen Berlusconi am Donnerstag.

Der Monat September „war nur meine Hoffnung. Wenn es aber nicht möglich ist, dann ist es eben nicht möglich“. Gleichzeitig veröffentlichte die Zeitung „Il Foglio“ am Donnerstag jedoch einen Wortbeitrag Berlusconis, in dem es heißt, seit den irakischen Wahlen vom 30. Januar könne man von einem „abgeschlossenen Einsatz“ sprechen.

Die Zeitung „La Repubblica“ sieht Berlusconi in einem "Dreieck Rom-Washington-London gefangen." „Die Waghalsigkeit Berlusconis hat gestern zu einem beispielhaften Tag geführt, wobei die Regierung von morgens bis abends in dem Dreieck Rom-Washington-London gefangen war. (US-Präsident George) Bush und (Großbritanniens Premierminister Tony) Blair waren gezwungen, den italienischen Ministerpräsidenten zu berichtigen. Der italienische Außenminister versuchte eine Rettung, indem er sagte, es werde sich politisch nichts ändern, und der Staatspräsident (Carlo Azeglio Ciampi) wurde ausgerechnet während eines Staatsbesuchs in Großbritannien von der Nachricht überrascht.

Aber dieses Mal ist die Ankündigungs-Politik Berlusconis mit der Logik der Allianz aufeinander geprallt (...): Erst gab es maximale öffentliche Propaganda, mit der Fernseh-Ankündigung des Rückzugs im September; dann wurde im Privaten maximale Loyalität gezeigt, indem Bush via Telefon beruhigt wurde. (...)

Die Mitte-Links-Opposition sprach von „völliger Konfusion“ und forderte Berlusconi auf, im Parlament über seine tatsächlichen Absichten zu berichten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%