Tschechischer Wahlsieger
Babis nahm linkem Lager Wähler ab

Mit 29,6 Prozent ist die ANO-Partei unter Andrej Babis bei der Wahl in Tschechien mit Abstand stärkste Kraft geworden. Dabei Konnte der Milliardär sogar Stimmen aus dem linken Lager für sich Gewinnen.
  • 0

PragDie ANO-Partei des Milliardärs Andrej Babis hat bei der Parlamentswahl in Tschechien vor allem dem linken Lager Stimmen abgenommen. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten statistischen Analyse des Nachrichtenportals „Hlidaci pes“ (übersetzt Wachhund oder Wächter) hervor. Von den Sozialdemokraten (CSSD) und den Kommunisten (KSCM) seien jeweils ein Drittel und ein Viertel der früheren Wähler zu der populistischen Bewegung gewechselt. Die ANO-Partei war bei der Wahl vom Freitag und Samstag mit 29,6 Prozent der Stimmen mit Abstand stärkste Kraft geworden.

Die Piratenpartei, die mit 10,8 Prozent erstmals den Einzug ins Abgeordnetenhaus schaffte, habe stark von Erstwählern sowie von Wechselwählern der konservativen, proeuropäischen TOP09 profitiert. Die rechtsradikale SPD, die auf 10,6 Prozent kam, habe viele frühere Nichtwähler und ehemalige Unterstützer der Kommunisten zu den Urnen bewegt.

Angesichts der Schwäche der etablierten Parteien hatten Kommentatoren bereits kurz nach der Wahl von einem politischen Erdbeben gesprochen. Präsident Milos Zeman hat angekündigt, den ANO-Gründer Babis mit der Regierungsbildung zu beauftragen. Ein erstes Gespräch der beiden war für Montagnachmittag angesetzt. Beobachter rechnen mit schwierigen Koalitionsverhandlungen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Tschechischer Wahlsieger : Babis nahm linkem Lager Wähler ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%