Türkei
Prozess gegen deutschen Schüler vertagt

Der Fall des in der Türkei inhaftierten deutschen Schülers Marco W. ist heute in Antalya vor Gericht gekommen. Doch kurz nach Beginn kam die Nachricht: Prozess vertagt.

HB ANTALYA. Der deutsche Schüler bleibe weiterhin im Gefängnis, sagte der Anwalt der Kläger in Antalya. Der Prozess wurde vertagt.

Der 17-Jährige aus Uelzen in Niedersachsen muss sich nach dreimonatiger Untersuchungshaft wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens aus Großbritannien verantworten. Unklar ist, welche Entscheidung das Gericht letztlich fällt. Neben einer Freilassung halten Rechtsexperten eine Bewährungs- und auch eine Haftstrafe für denkbar. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes könnte das Verfahren oder der Vollzug einer Strafe aber auch von Deutschland übernommen werden.

Der Fall Marco hatte hohe Wellen geschlagen, nachdem in Deutschland die Haftbedingungen in der Türkei kritisiert und Politiker auf eine Freilassung des Jungen gedrängt hatten. Selbst die EU-Tauglichkeit der Türkei war ins Spiel gebracht worden. Neben Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier setzte sich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel für eine Freilassung des seit Ostern inhaftierten Teenagers ein.

Die Türkei reagierte allerdings empfindlich auf Kritik an ihrer Justiz und betonte, der Paragraf, der sexuelle Kontakte mit Kindern unter Strafe stellt, sei bereits 2005 an EU-Normen angepasst worden. In Reaktion auf die Aufregung um Marco berichteten türkische Medien am Freitag in großer Aufmachung von einem siebenjährigen türkischstämmigen Jungen aus Berlin. Der Schulleiter seiner Schule habe ihn wegen sexueller Belästigung einer Mitschülerin für fünf Tage der Schule verwiesen, schrieben die Zeitungen. Die Eltern seien empört und regten sich darüber auf, dass über diesen Fall im Gegensatz zum Fall Marco in den deutschen Medien nicht berichtet werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%