Türken demonstrieren
Schweigemärsche in der Türkei gegen Terror

Als Reaktion auf die Anschläge in Istanbul haben am Samstag Tausende Menschen in mehreren türkischen Städten demonstriert. Zum Zeichen gegen Terrorismus.

Tausende Türken haben nach den verheerender Selbstmordattentaten innerhalb weniger Tage in Istanbul landesweit demonstriert. Mit ihrem Protest am Samstag setzten sie nach eigenen Angaben ein Zeichen gegen den Terrorismus.

Allein in Istanbul zogen etwa 3000 Menschen mit Parolen wie «Ja zum Frieden, nein zum Krieg» durch die Innenstadt. In einer Schweigeminute gedachten sie der Opfer der Anschläge der vergangenen Woche. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan nannte es eine «Schande», dass türkische Bürger als Drahtzieher der Attentate gelten. Die Polizei nahm 18 Verdächtige fest.

Mehr als 200 Polizisten, unter ihnen Dutzende Scharfschützen, sicherten die Kundgebung in Istanbul, zu der Gewerkschaften und Bürgerbewegungen aufgerufen hatten. Die Demonstranten stammten nach Agenturangaben überwiegend aus dem linken politischen Spektrum.

In Parolen richteten sie sich gegen die jüngsten Terroranschläge sowie gegen die Politik von US-Präsident George W. Bush. «Kein Terrorismus, kein Imperialismus», hieß es in Sprechchören. Auch in Ankara und Izmir fanden Demonstrationen statt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Am Samstag wurden wieder mehrere Todesopfer der Anschläge vom Donnerstag beigesetzt, unter ihnen Kerem Yilmazer, einer der bekanntesten Schauspieler des Landes.

«Wir verurteilen alle Arten von Terrorismus, ganz gleich ob sie von religiösen oder ideologischen Gruppierungen verübt werden, und ich glaube, dass Terrorismus in diesem Land keinen Platz finden wird», sagte Erdogan bei einer Trauerfeier für zwei getötete Polizisten. Die Türkei werde ihren Kampf gegen den Terrorismus fortsetzen und sich nicht einschüchtern lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%