Turku
Messerstecher gab falsche Identität an

Der Messerstecher von Turku hat bei seiner Einreise nach Finnland eine falsche Identität angegeben. Die Behörden scheinen nun zu wissen, um wen es sich handelt. Er hatte zwei Frauen erstochen und acht Personen verletzt.
  • 0

HelsinkiDer Marokkaner, der bei einer Messerattacke in Turku zwei Frauen erstochen und acht weitere Menschen verletzt hat, hat bei seiner Einreise nach Finnland eine falsche Identität angegeben. Wie das zuständige Gericht der Deutschen Presse-Agentur am Montag bestätigte, heißt der Mann Abderrahman Bouanane und ist 22 Jahre alt. Ursprünglich war man davon ausgegangen, dass sein Name Abderrahman Mechkah lautet und er 18 Jahre alt ist.

Bouanane hatte sich zuvor monatelang in Deutschland aufgehalten. Ihm wird zweifacher Mord und Mordversuch in acht Fällen mit terroristischer Absicht vorgeworfen. Der Mann hatte die Angriffe vom 18. August gestanden, nicht aber die Tötungsabsicht. Mit ihm sitzen drei weitere Männer wegen Beihilfe in Untersuchungshaft.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Turku: Messerstecher gab falsche Identität an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%