Über Jericho keine abschließende Einigung erzielt
Unerwartete Probleme bei Rückzug aus Westjordanland

Am Mittwoch sind die Gespräche über einen israelischen Rückzug aus palästinensischen Städten im Westjordanland ins Stocken geraten.

HB JERICHO. „Wir haben keine abschließende Einigung erzielt. Der Beratungsprozess dauert an“, sagte der Chef der palästinensischen Sicherheitskräfte, Hadsch Ismail Dschaber, in Jericho. Die Gespräche über Einzelheiten für die geplante Übergabe Jerichos an die palästinensischen Sicherheitskräfte seien an der Frage gescheitert, in welchem Radius um die Stadt die Kontrolle übertragen wird und wie groß damit die Bewegungsfreiheit für die Palästinenser sein soll. Israel bezweifelt, dass die palästinensischen Sicherheitskräfte im Stande sind, in einem größeren Gebiet gewalttätige Kämpfer abzufangen. Auch ein zweites Treffen von Sicherheitschefs im Tagesverlauf brachte keine Fortschritte.

Über die Übergabe der Stadt Tulkarm waren sich beide Seiten bereits einig geworden. Israels Ministerpräsident Ariel Scharon sagte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagausgabe), er habe seinen Verteidigungsminister Schaul Mofas angewiesen, nun schneller bei den Übergabegesprächen der Städte voranzuschreiten.

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas sagte im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters, ein Zögern Israels in der Übergabefrage könne Anschläge palästinensischer Extremisten nach sich ziehen. Diese radikalen Kräfte versuchten den jüngst eingeleiteten Friedensprozess zu torpedierten. Israel müsse klar sein, dass er trotz aller Anstrengungen keine „100-prozentige Sicherheit“ gegen diese Gefahr bieten könne, sagte Abbas. Neben Tulkarm und Jericho hat Israel auch die Räumung der Städte Ramallah, Bethlehem und Kalkilja in Aussicht gestellt. Ein Erfolg des Plans gilt als wichtiger Schritt für den Friedensprozess, den beide Seiten nach Jahren der Gewalt seit Jahresbeginn neu angestoßen haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%