Überflug verweigert
Iran blockiert Merkels Flug nach Indien

Der Iran hat Angela Merkels Maschine auf dem Weg nach Indien kurzzeitig den Überflug verweigert - stundenlang kreiste die Kanzlerin über der Türkei. Doch der Vorfall hätte noch ganz andere Folgen haben können.
  • 14

Neu DelhiZum Auftakt der Indien-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist es zu einem Zwischenfall mit möglicherweise weitreichenden diplomatischen Folgen gekommen: Der Iran hat der Regierungsmaschine von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf ihrem Weg nach Indien kurzfristig die Überflugrechte verweigert.

Die Bundeskanzlerin kam deshalb am Dienstag mit mehr als zwei Stunden Verspätung in der indischen Hauptstadt Neu Delhi an. "So etwas habe ich noch nicht erlebt", sagte Merkel zu dem Eklat. "Die Piloten auch nicht."

Das Flugzeug der Kanzlerin mit einer großen Delegation an Bord musste in der Nacht zum Dienstag zwei Stunden über der Türkei kreisen, bevor es die Genehmigung zum Durchqueren des iranischen Luftraums erhielt. Die Gründe waren zunächst unklar. Kurz nachdem der Regierungs-Airbus 340 "Konrad Adenauer" in den iranischen Luftraum geflogen war, entzog der Iran der Maschine die zuvor erteilten Überflugrechte wieder.

Vor dem Abflug der "Konrad Adenauer" aus Berlin am Montagabend hatte es nach Angaben der Bundesregierung grünes Licht für den Überflug aus Teheran gegeben. Dies sei aber später von iranischer Seite bestritten worden.

Der Protokollchef des Auswärtigen Amtes, Claus Krumrei, teilte im Flugzeug mit, die Landung in Neu Delhi verzögere sich "aufgrund von Problemen mit dem Iran". Eine zweite deutsche Regierungsmaschine, in der Bundesminister und Staatssekretäre zu den ersten deutsch-indischen Regierungskonsultationen reisten, kam allerdings ohne Probleme durch. Verteidigungsminister Thomas der Maiziere, Innenminister
Hans-Peter Friedrich, Wissenschaftsministerin Annette Schavan und Verkehrsminister Peter Ramsauer erreichten Indien planmäßig.

Seite 1:

Iran blockiert Merkels Flug nach Indien

Seite 2:

"So etwas hat es noch nicht gegeben"

Kommentare zu " Überflug verweigert: Iran blockiert Merkels Flug nach Indien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dieser Artikel ist inzwischen 5 Monate alt!!!!!!!!!!!!!!!!

  • @ trader :

    Sie glauben wohl auch noch an den Weihnachtsmann?

  • Wie kann man denn bei sowas Pro-Iran argumentieren und sich auch noch freuen? Das ist eine einzige Frechheit und gehört sanktioniert. So eine Schikane steht exemplarisch für die kleinen überflüssigen Machtspielchen solcher verkommenen Staaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%