Ukraine
Gegner wollen Gefangene austauschen

Hoffnungszeichen in angespannter Lage: In der Ukraine könnte der Gefangenenaustausch bald beginnen. Die Feuerpause scheint im Ganzen zu halten, wobei sich Separatisten und Regierungsvertreter Verstöße vorwarfen.
  • 0

Kiew/Donezk/MariupolNach Inkrafttreten der Feuerpause in der Ostukraine haben die Aufständischen die baldige Freilassung ihrer Gefangenen angekündigt. „Noch heute werden wir die ersten Männer gehen lassen, trotz der Verstöße des ukrainischen Militärs gegen die Waffenruhe“, sagte Separatistenführer Alexander Sachartschenko am Samstag.

Er gehe davon aus, dass die Regierung in Kiew ihre Gefangenen spätestens an diesem Montag überstelle. Sachartschenkos Mitarbeiter Konstantin Knyrik sprach von einem „langwierigen Prozess“. Die Aufständischen haben Schätzungen zufolge etwa 1000 Soldaten in Gefangenschaft, die prowestliche Führung demnach etwa 200 Kämpfer.

Der ukrainische Geheimdienst SBU hat den Separatisten nach eigenen Angaben bereits eine Liste mit Namen vermisster Soldaten übergeben. „Sie haben eine Prüfung versprochen, ob sich die Männer in ihrer Hand befinden“, sagte SBU-Sprecher Wassili Wowk. Geheimdienstchef Valentin Naliwajtschenko habe sich in Kiew mit den Angehörigen von Vermissten getroffen. „Sie sind in großer Sorge. Wir erhoffen uns vom Gefangenenaustausch Aufklärung über ihr Schicksal“, sagte Wowk.

Die Ostukraine-Beauftragte von Präsident Petro Poroschenko, Irina Geraschtschenko, sagte in Kiew, der am Freitag von beiden Seiten vereinbarte Austausch sollte nicht länger als sieben Tage dauern.

Kommentare zu " Ukraine: Gegner wollen Gefangene austauschen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%