Ukraine-Krise
Das Rätsel um die Toten des Janukowitsch-Clans

Erhängt, erschossen, ertrunken, zu Tode gestürzt: Sechs Politiker aus dem Umfeld von Ex-Präsident Janukowitsch sterben unter mysteriösen Umständen. „Noch viele Menschenleben“ werde die Aktion laut einem Insider kosten.
  • 7

KiewZwei erhängten sich, zwei erschossen sich, einer stürzte in den Tod und der sechste ertrank im Eiswasser: Immer scheinen es Selbstmorde zu sein, oder unglückliche Zufälle. Immer sind es Politiker der früheren Regierungspartei „Partei der Regionen“. Das ist die Partei des geflüchteten Ex-Präsidenten Viktor Janukowitsch.

Am Wochenende nun der Höhepunkt der mysteriösen Serie von Todesfällen: Janukowitschs Sohn Viktor Junior starb unter bislang ungeklärten Umständen. Janukowitsch Junior soll nach Angaben seines Parteifreundes, Nestor Schufritsch, auf dem Baikalsee in der russischen Provinz Irkutsk in Sibirien mit seinem mehrere hundert PS-Starken VW Multivan verunglückt sein. Der 33-jährige, erfahrene Amateurrennfahrer war nicht alleine unterwegs.

Seine fünf Begleiter konnten aus dem Eiswasser gerettet werden. Die Gruppe war nach Angaben Antons Geratschenkos, Berater des ukrainischen Innenministers, am Samstag zu einer Tour auf den zugefrorenen Baikalsee aufgebrochen. Das Fahrzeug soll bei hoher Geschwindigkeit im Eis eingebrochen sein. Warum sich Viktor Janukowitsch Junior nicht retten konnte, ist bisher ungeklärt.

Janukowitsch galt als erfahrener Rally- und Extremfahrer und war Vorsitzender des Autosportverbandes der Ukraine. Er war aber auch Politiker: Von 2006 bis Oktober 2014 saß er für die Partei der Regionen in der Werchowna Rada, dem Parlament, und war Chef des Jugendverbandes. Janukowitsch hinterlässt seine Frau Olga und den fünf Jahre alten Sohn Ilja.

Janukowitsch Junior ist das bislang prominenteste Opfer der rätselhaften Todesserie innerhalb der ehemals mächtigen Partei der Regionen. Ihren Anfang hatte sie am 29. Januar genommen. Damals wurde Alexej Kolesnik erhängt in seinem Haus gefunden. Er war Regierungschef der Regionalverwaltung des Oblast Charkiw und wie alle Mitglied der Partei der Regionen.

Am 25. und 26. Februar traf es Sergej Valter, Bürgermeister der ostukrainischen Stadt Melitopol, und Alexander Bordjuk, ehemaliger Polizeichef. Der eine hatte sich erhängt, der andere erschossen.

Wenige Tage danach hatte der angebliche Freitod Nikolai Tschtschtows, Ex-Fraktionschef der Partei, für Aufregung gesorgt. Der Politiker war in der Nacht vom 28. Februar auf den 1. März aus dem 17. Stock seiner Kiewer-Wohnung gestürzt.

Am 9. März fanden Familienangehörige die Leiche von Stanislaw Melnik, er lag erschossen in der Badewanne. Am 12. März wurde Alexander Pekluschtschenko mit Schussverletzungen am Hals tot auf dem Grundstück seiner Datscha in der Nähe der Stadt Saporischschja aufgefunden. Er war Chef der Regionalregierung des Oblast Saporischschja und galt ebenfalls als Vertrauter des früheren Präsidenten Viktor Janukowitsch.

Seite 1:

Das Rätsel um die Toten des Janukowitsch-Clans

Seite 2:

„Säuberungsaktionen innerhalb der Partei der Regionen“

Kommentare zu " Ukraine-Krise: Das Rätsel um die Toten des Janukowitsch-Clans"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ambros : "Da Putin war´s vom Zwanzgahaus,der schaut ma so vadächtig aus !"

  • 1) David Bird, 55, long-time reporter for the Wall Street Journal working at the Dow Jones news room

    • 2) Tim Dickenson, a U.K.-based communications director at Swiss Re AG

    • 3) William Broeksmit, 58, former senior manager for Deutsche Bank

    • 4) Ryan Henry Crane, age 37, JP Morgan

    • 5) Li Junjie, 33, Hong Kong JP Morgan

    • 6) Gabriel Magee, 39, age JP Morgan employee

    • 7) Mike Dueker, 50, who had worked for Russell Investments Richard Talley, 57, was the founder and CEO of American Title (real estate titles)

    • 8) James Stuart Jr. 70, Former National Bank of Commerce CEO was found dead in Scottsdale, Ariz

    • 9) Jason Alan Salais, 34 year old IT Specialist at JPMorgan since 2008

    • 10) Autumn Radtke, 28, CEO of First Meta, a Singapore-based virtual currency trading platform

    • 11) Eddie Reilly, 47, investment banker, Vertical Group, New York

    • 12) Kenneth Ballando, 28, investment banker, Levy Capital, New york

    • 13) Joseph A. Giampapa, 55, corporate bankruptcy lawyer, JP Morgan Chase

    • 14) Jan Peter Schmittmann, 57, voormalig topbestuurder ANB/AMRO, Laren, Nederland

    • 15) Juergen Frick, 48, Ex-CEO Bank Frick & Co AG, Liechtenstein

    • 16) Benoît Philippens, 37, directeur BNP Parisbas Fortis Bank, Ans, België.

    • 17) Lydia…, 52, bankier Bred-Banque-Populaire, Parijs

    • 18) Andrew Jarzyk, 27, bankier, PNC Bank, New York

    • 19) Carlos Six, 61, Hoofd Belastingdienst en lid CREDAF, België

    • 20) Jan Winkelhuijzen, 75, Commissaris en Fiscalist (voormalig Deloitte), Nederland.

    • 21) Richard Rockefeller, 66, achterkleinzoon elitebankier John D. Rockefeller, Amerika

    • 22) Mahafarid Amir Khosravi (Amir Mansour Aria), 45, bankeigenaar, zakenman en derivatenhandelaar, Iran

    • 23) Lewis Katz, 76, zakenman, advocaat en insider in de bancaire wereld, Amerika

    • 24) Julian Knott, Directeur Global Operations Center JP Morgan, 45, Amerika

    • 25) Richard Gravino, IT Specialist JP Morgan, 49, Amerika

    • U.S.W.

  • >> Das Rätsel um die Toten des Janukowitsch-Clans >>

    Das ist wohl ein kleineres Rätsel im Vergleich zu den mittlerweile über 60 abgemurksten Bankiers....!


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%