Ukraine-Krise: EU und USA wollen neue Sanktionen gegen Moskau

Ukraine-Krise
EU und USA wollen neue Sanktionen gegen Moskau

Kein echter Waffenstillstand: Wenn das vereinbarte Abkommen von russischen Separatisten in der Ukraine weiterhin gebrochen wird, soll es eine neue Runde von Sanktionen gegen Russland geben.
  • 27

BrüsselDie USA und die Europäische Union wollen weitere Sanktionen gegen Russland verhängen, falls das Friedensabkommen für die Ostukraine weiter verletzt wird. Darauf hätten sich US-Präsident Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere westliche Staats- und Regierungschefs in einer Videokonferenz am Dienstag geeinigt, verlautete aus dem Weißen Haus. Demnach sollen Moskau weitere Kosten auferlegt werden, falls die prorussischen Separatisten an Boden gewinnen oder die Waffenstillstandsverletzungen anhalten.

Die Gesprächspartner hätten zudem ein vom ukrainischen Parlament verabschiedetes Gesetz begrüßt, das die marode Wirtschaft des Landes stärken soll, hieß es weiter. EU-Vertreter teilten mit, bei der Videokonferenz seien auch weitere Konjunkturhilfen für die Ukraine erörtert worden.

Zudem wollen die USA und die EU die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa dabei unterstützen, die Einhaltung der Minsker Friedensabkommen zu überwachen.

An der Videokonferenz nahmen neben Obama und Merkel der französische Staatschef François Hollande, der britische Premierminister David Cameron, Italiens Regierungschef Matteo Renzi und EU-Ratspräsident Donald Tusk teil.

Die Gefechte zwischen den prorussischen Separatisten und den Regierungstruppen in der Ostukraine sind seit dem im Februar vereinbarten Waffenstillstandsabkommen zwar etwas abgeflaut. Doch melden beide Seiten sporadische Verstöße.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ukraine-Krise: EU und USA wollen neue Sanktionen gegen Moskau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich merke nichts von eine USA Tyrannei, vielmehr sehe ich die RU Tyrannei, ich sehe wie sie die UA tyrannisieren, sehen sie das nicht, oder sind sie auf dem Auge blind?

  • ich vertsehe nicht wie sie die Tatsachen verdrehen, nicht die EU und auch nicht die USA wollen den Krieg den Putin zur Zeit führt, keiner außer Putin will das, er ist ein Kriegstreiber, er schickt die Soldaten und die Waffen

  • schade ist nur dass das russische Volk unter den Sanktionen leidet, die können nichts dafür wenn ihr Diktator Krieg mit seinem Nachbarn führt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%