Ukraine-Krise
Russland will Separatisten-Wahl anerkennen

In der Ost-Ukraine soll kommenden Sonntag gewählt werden, die pro-russischen Separatisten hatten dort Volksrepubliken ausgerufen. „Natürlich werden wir dass Ergebnis anerkennen“, erklärt der russische Außenminister.
  • 1

MoskauRussland will im Gegensatz zum Westen die von den Separatisten angekündigte Wahl im Osten der Ukraine anerkennen. Die Abstimmung sei wichtig, wenn es um die Legitimierung der Macht gehe, erklärte Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview russischer Medien, das am Dienstag im Internet veröffentlicht wurde. „Wir gehen davon aus, dass die Wahl wie geplant abläuft und natürlich werden wir das Ergebnis anerkennen.“

Die pro-russischen Rebellen haben in Donezk und Luhansk Volksrepubliken ausgerufen. Dort wollen sie am Sonntag Wahlen abhalten, genau eine Woche nach der Parlamentswahl in der übrigen Ukraine.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ukraine-Krise: Russland will Separatisten-Wahl anerkennen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Russland will Separatisten-Wahl anerkennen
    ------------
    Natürlich wird Russland die "sogenannten freien Wahlen" der Volkswehr in Neurussland anerkennen.
    Die "Wahlbeobachter" der Volkswehr stehen mit Towarischtsch Kalaschnikow neben den "Wähler" und achten darauf, dass dieser auch ja das Kreuz an der richtigen Stelle macht.
    Es finden auch "Hausbesuche" statt, wo sie dann wie Vieh zu den Wahllokalen getrieben werden.

    Am letzten Sonntag war es gerade andersherum. Da wurden Wähler von der "Volkswehr" davon abgehalten an der Wahl teilzunehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%